Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche)

Hier finden alle Attraktionen von Rulantica ihren Platz
mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4553
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Dugdrob & Vildfål

Die wohl rasantesten Rutschen im gesamten Rulantica-Komplex: Dugdrob & Vildfål

Die Fahrt beginnt mit einem Raketenstart (freier Fall). In der Rutsche erreicht man bei einer Höhe von 20,10 Metern und einer Länge von 120,79 Metern eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 50km/h.
EItR7NTWkAYXfv-.jpg
Quelle: Rulantica-Twitterseite
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1494
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Hui, ich habe gerade ein Onride davon gesehen! Sieht schon cool aus, gerade der Fall! Reizen würde mich so eine Art Rutsche schon, auch wenn ich Angst hätte, danach ein paar Teile wieder einsammeln zu müssen. Ist von Euch schon jemand diese beiden Rutschen (oder überhaupt eine Freefallrutsche) gerustscht und mag ein wenig davon erzählen? 🙂
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Willkommen daheim, Piraten in Batavia. 🙂

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 782
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Diese rutschte ich noch nicht, aber diverse andere. Der Start braucht eine gewisse Überwindung, aber der Moment wenn der Boden wegklappt hat was von Freifallturm und macht wirklich Laune. Viele Rutschen fallen danach leider ab, weil der erste Kick natürlich nicht übertroffen werden kann, viel Strecke brauch ich bei sowas dann auch meist nicht. Hier hat man hinter den Turboteil ja noch einiges an normaler Bodyslidestrecke gebaut, ich schau mir das am Freitag mal an wie das so zusammenpasst.

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1494
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Dann wünsche ich Dir schonmal viel Spaß und bin gespannt, was Du erzählen wirst! 🙂
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Willkommen daheim, Piraten in Batavia. 🙂

VR999
Board-User
Beiträge: 84
Registriert: 31.01.2016
Name: Vincent
Wohnort: Müllheim

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Ich bin eine der beiden schon gerutscht, müsste Dugdrob gewesen sein. Ich fand es unspektakulärer als es aussieht.

Der Höhepunkt dieser Rutschen ist natürlich der Moment, wenn man auf dieser Klappe steht und darauf wartet, dass sich die Klappe öffnet. Da hat man schon etwas Herzklopfen.
Wenn es dann losgeht, fällt man nicht wirklich tief, das bekommt man gar nicht richtig mit.

Danach ist es dann ziemlich unspektakulär, es spritzt einem einfach nur noch ziemlich viel Wasser in's Gesicht (weshalb man sich vor dem Start schonmal die Nase zuhalten sollte).
Deshalb hat mir einmal rutschen auch gereicht.

Spyder1983
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 3651
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Also zum PreOpening bin ich auch eine der beiden Fallklappenrutschen gerutscht.
Ich fand es ganz spaßig.

Wobei mit die Fallklappen nichts mehr ausmachen. Keine 15 Autominuten von meinem Zuhause entfernt, befindet sich eine Solche Rutsche mit Doppellooping. Da kommt da schon etwas spektakulärer rüber.

Wobei ich aber zugeben muss, dass meine erste Erfahrung mit der Rutsche mich auch sehr viel Überwindung kostete.
Ich stand über 10 Minuten neben der Startkabine und beobachtete die anderen Gäste, wie sie in den Abgrund stürzten und schüttelte nur den Kopf und dachte "Wie kann man nur?".
Erst als zwei kleine Jungs, gerade mal alt und groß genug um rutschen zu dürfen, sich ganz easy in die Kabine stellten und ohne zu zucken oder schreien den Start meisterten, dachte ich mir, die Blöße jetzt einfach wieder zugehen, gibst du dir jetzt nicht. Und so stellte ich mich dann auch auf die Fallklappe und dann hat es mit so gut gefallen, dass ich gleich 6 mal hintereinander gerutscht bin.

Also Fazit: Traut euch auf solche Rutschen. Der Start kostet etwas Überwindung, aber dann machts Spaß.
Wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt. Wir haben nichts zu verliern.
Es ist soweit, ich bin dabei, denn das ist unsere Nacht. Lieber verbrennen als erfriern.
*Fettes Brot*

________
Meine Counts: 246 / inkl. aller Sonderformen: 293

NikkiH21
Benutzeravatar
Neu an Board
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2019

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Es war die erst mal dass ich ein rutsche dieses typs ausprobiert habe, und es macht viel spaß! Ich hatte vorher große Angst, aber es lohnt sich!

Wie andere gesagt haben, der moment die fallklappe öffnet ist der höhepunkt, nachdem es sich um eine normale Rutsche handelt (aber mit viel viel wasser im gesichte, naturlich!)

Ich denke, es gibt zahlreiche verschiedene Stimmen, die der Bediener in der Kabine für den Countdown spielen kann, und einige Male, als wir damit fuhren, wurde der Ton aus der Zeit mit die Fallklappe abgespielt. Das hat die Spannung wirklich gesteigert! 😅
Träume nicht dein leben, sondern lebe deinen Traum!

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 782
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Es war in etwa wie erwartet - der Start ist spannend (wobei ich Auslösung durch den Operator immer spannender finde als selbstgedrückt), in der langen Gerade nach der ersten Kurve ändert sich der Charakter zu normaler Bodyslide, also (verglichen zu den meisten Falltürrutschen) relativ langsam, so dass man die Augen aufmachen kann und sich auf die kommenden Kurven vorbereiten kann. Warum man sich mit dieser relativ langen Rutschzeit die Kapazität kaputt macht anstatt zwei kurze Freifallrutschen und zwei normale Bodyslides zu bauen ist mir unklar. Für Leute die sich nicht auf die Falltür trauen wäre der zweite Teil sicher trotzdem interessant.

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1494
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Ah, dann hab ich falsch gedacht: Ich dachte, die Falltür wird automatisch nach dem Countdown geöffnet. Also wie läuft das dann ab: Man stellt sich auf die Markierung, die Tür wird geschlossen und muss man dann einen Knopf drücken?

(Muss direkt mal kucken, ob es in meiner Nähe ähnliche Rutschen gibt...)
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Willkommen daheim, Piraten in Batavia. 🙂

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 782
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Du stellst dich rein, die Tür wird vom Operator geschlossen, du drückst einen Knopf auf der Seite und startest damit den Countdown, der nach Ablauf die Falltür öffnet.

Andere Falltürrutschen werden durch den Bediener ausgelöst, also ohne eingespielten Countdown. Das finde ich etwas interessanter, da weniger vorhersagbar - und bei Doppelrutschen kriegt man so auch einen Parallelstart hin, was nicht wirklich klappt wenn beide Rutscher ihren jeweiligen Knopf drücken müssen.

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1494
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Der Ablauf scheint wohl je nach Andrang etwas zu variieren. Ich habe die Tür selber geschlossen, musste aber nichts drücken. Der Countdown kam dann ganz normal. Dafür war ich dann in dem Moment schon dankbar. 😁Jedenfalls haben die beiden Rutschen Spaß gemacht, waren aber wirklich nicht so intensiv, wie es den Anschein hat. 🙂 Besonders toll fand ich die Verarbeitung. Man spürt kein Rubbeln, keine Übergänge. Es ist wie aus einem Guss. 🙂
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Willkommen daheim, Piraten in Batavia. 🙂

ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 260
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Der Normalbetrieb ist der Selbststart - du drückst den Knopf, es kommt der Countdown und ab geht die Lucy. Bei Hochbetrieb starten sie allerdings per Operator, das erhöht die Kapazität ein wenig, da viele Erst- /Gelegenheitsbesucher mit dem Knopfsystem nicht ohne Erklärung zurecht kommen oder dann doch erst noch mal Muffensausen bekommen.

Ich habe beides bei der Preview ausprobieren können und bevorzuge den Selbststart, das geht so schön in einer Bewegung - einsteigen, Tür zu, eventuell noch mal Füße richten, drücken, zurücklehnen, Körperspannung und flupp. Aber das ist sicher eher was für Rutschveteranen denn für Anfänger 🙂
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1494
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Hast Du einen Tipp für die perfekte Rutschhaltung, wenn es etwas rasanter sein soll? Würde mich mal interessieren. 😁
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Willkommen daheim, Piraten in Batavia. 🙂

ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 260
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

Viel Auswahl hast du ja nicht - bei diesen Rutschen ist ja fast alles vorgegeben. Für alle Körperrutschen in Rückenlage gilt allerdings, dass man am besten möglichst wenig Kontakt zur Rutsche haben sollte, vor allem nicht mit der Badehose, die bremst dann doch. Meine Rennfahrhaltung ist die Bogenspannung - ich bilde eine Brücke zwischen Schulterblättern und Hacken, der ganze Rest des Körpers wird hochgedrückt. Das ist allerdings in Dugdrop und Vildfal für mich in den unteren Helixelementen rein von der Kraft her kaum noch zu halten, da wird es dann schon zu schnell.

In einer schnellen Rutsche würde ich dringend empfehlen, mit dieser Haltung nur gerade angespannt zu rutschen und der Rutsche die Ideallinie zu überlassen - in einer typischen Kurvenröhre (wie Hugin und Munin ohne Reifen) kann man dann noch durch Abwinkeln in der Hüfte ein wenig gegenlenken, wenn es seitlich schlägt, aber das geht in den richtig rasanten nicht. Außerdem gilt immer rantasten bei den schnellen Rutschen - gerade bei älteren Modellen wie im Miramar kann man mit Topspeed schon mal unten schmerzhafte Bekanntschaft mit dem Endanschlag machen!
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

Skerpla
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 224
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Dugdrob & Vildfål (Freifall-Wasserrutsche) »

ThalainTheCat hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 15:59
Ich habe beides bei der Preview ausprobieren können und bevorzuge den Selbststart, das geht so schön in einer Bewegung - einsteigen, Tür zu, eventuell noch mal Füße richten, drücken, zurücklehnen, Körperspannung und flupp. Aber das ist sicher eher was für Rutschveteranen denn für Anfänger 🙂
Ich denke, das ist definitiv eine Sache, die nochmal das Erlebnis aufwertet. Ich hab diese Rutsche zwar noch nicht erlebt, aber kann mir gut vorstellen, wie du es meinst. Das ist wie auf den Achterbahnen, wenn man im Bahnhof wieder aussteigt. Die meisten sitzen noch in ihren Bügeln, während man selbst schon durch den Ausgang verschwindet.

Antworten