Distance Radar - App für #SocialDistance

Alles, was sonst noch in "Der Park" gehört.
mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4440
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Distance Radar - App für #SocialDistance »

Dieser Beitrag wurde als offizielle Information markiert.

Hallo zusammen,

wie sicherlich einige schon mitbekommen haben werden, wird es vom Park eine App namens "Distance Radar" geben. Diese wird in Deutsch, Englisch und Französisch angeboten werden.

Ich fasse die aktuellen Infos mal kurz und knackig zusammen. Wer mehr dazu lesen möchte oder die Quelle meiner Infos sucht wird hier fündig: https://www.europapark.de/de/distance-radar-planung

Also: Die App misst mittels Bluetooth die Entfernung zu anderen Mobiltelefonen. Familienmitglieder bzw. Personen eines Haushaltes können vorher in eine Gruppe zusammengefasst werden. Am Ende des Tages wird der Benutzer in eine von drei Kategorien (Rot, gelb und grün) eingeteilt. Hat ein Nutzer die Abstände z.B. viel zu wenig eingehalten, fällt er in die rote Kategorie. Hält er ausreichend Abstand in die grüne. Geld ist die mittlere Kategorie.

An einer Belohnung für die grüne Gruppe (z.B. in Form einer Bevorzugung bei Warteschlangen) arbeitet man momentan.

Es wird überlegt, ob durch die App später eine Rückverfolgbarkeit im Falle einer bestätigten Corona-Infektion ermöglicht werden soll. Wie immer steht dort jedoch der Datenschutz noch im Weg.

Persönliches Fazit von mir: Klingt in erster Linie spannend und ich hoffe auch, dass die App von genügend Personen benutzt wird. Benutzt jemand die App nicht, dann wird wohl auch der Abstand nicht gemessen.

Damit das aber klappt, sollte dringend an der Belohnung gearbeitet werden, dass das auch wirklich klappt und nicht nur sich in der Entwicklung befindet.

Ein richtiges Fazit hebe ich mir aber nach einer Live-Probe auf. Ich hoffe, dass es nicht zu viel Akku frisst.
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

Wayn0r
Board-Stammgast
Beiträge: 626
Registriert: 20.03.2013

Beitrag Re: Distance Radar - App für #SocialDistance »

Ich halte da nicht viel von. Es gibt bereits Tests zur Fähigkeit von Bluetooth bzgl der Messung von Entfernungen. Kann Bluetooth nicht. Man kann es nur anhand der Signalstärke ableiten. Da gibt's sehr viele Faktoren die das beeinflussen können. In dem TV Beitrag den ich gesehen habe, war das Ergebnis, dass es selbst unter perfekten Laborbedingungen nicht gut funktioniert. Ich bezweifel ein wenig, dass der EP ausreichend Know-how hat, um das besser in den Griff zu.

Davon ab ist die BLE Schnittstelle bei iPhones doch nur aktiv wenn es entsperrt ist und die jeweilige App im Vordergrund läuft. Weiß nicht, wie das praktisch funktionieren soll. Solange Apple da nicht etwas ändert. Die sind ja noch dabei.

aigi
Neu an Board
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2019
Name: Alexander

Beitrag Re: Distance Radar - App für #SocialDistance »

Wenn es freiwillig ist und der Datenschutz vorhanden ist, kann man das gerne machen.
Aber dann bitte keine Belohnung im Form von Bevorzugung in der Warteschlange.
Dann lieber ein kleines Werbegeschenk, wie ein Becher oder ähnlichem.

Aber ich sehe da mehrere Probleme.
-Es muss flächendeckend genutzt werden (>60%) und dies wird wahrscheinlich nicht geschähen. Nur für einen Tag extra eine App laden, diese einrichten usw. Das machen sicherlich nicht mehr als die Hälfte der Besucher. Außerdem muss bedacht werden, dass in einen solchen Park viele Kinder sind, die kein Smartphone haben.
-Man kann die App einfach austricksen, indem man das Handy in eine Alubox oder ähnlich steckt. Fair sieht anders aus.

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 736
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Distance Radar - App für #SocialDistance »

Wer geht denn mit einer Alubox in den Park?

Wayn0r
Board-Stammgast
Beiträge: 626
Registriert: 20.03.2013

Beitrag Re: Distance Radar - App für #SocialDistance »

Es reicht ja eine kleine Hülle. Zum Schutz vor NFC Auslegung, Auslesen der Kreditkarte etc. Ich denke so etwas ist mit "Alubox" gemeint. Wenn man dadurch aber gute Plätze in den Warteschlangen bekommen kann, könnten einige so etwas sicherlich einsetzen oder zumindest mit dem Gedanken spielen. Denn ohne Signal von anderen Handys hat man sich für die App mit hoher Wahrscheinlichkeit immer an die Abstandsregeln gehalten.

Skerpla
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 41
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Distance Radar - App für #SocialDistance »

Ich denke, dass GAR kein Signal auch nicht perfekt sein wird. Eher wohl, wenn man zwar Verbindungen empfängt, dann aber mit Sicherheitsabstand. Ansonsten kann man das ganze Signal ja gleich emulieren.
Der Park wird sicher bei solchen Fällen vorbeugend denken.

ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 105
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Distance Radar - App für #SocialDistance »

Die Idee ist sicher clever und wenn sie technisch gut realisiert wird auch nicht allzu mißbrauchsgefährdet (jedenfalls deutlich weniger als die von staatlicher Seite regelmäßig unter dem Titel "Immunitätsausweise" diskutierten Belohnungen für Leute, die sich freiwillig anstecken oder einfach nur jede Vorsicht vermissen lassen).

Was mir allerdings absolut nicht gefällt, ist dass es noch ein Grund mehr ist, im Park mehr auf sein Smartphone denn auf das eigentliche Erleben zu achten. Solange man im EP noch Dialoge erlebt wie

"Hey, bist du eigentlich heute schon Wodan gefahren?"

"Moment, ich check mal mein Facebook..."

(zwei ca. 15 jährige Jungs, wohl auf Klassenfahrt oder ähnliches)

oder Leuts die im Arthur bis zur Ratte noch fröhlich aufm Handy daddeln und ihre Social Netwürgs checken (nicht in der Schlange... im RIDE! Wozu seid ihr eigentlich im Park...)

würde ich eher einen dieser Aluhüte über den ganzen Park stülpen wollen denn Handybenutzung noch zu belohnen...
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

Skerpla
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 41
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Distance Radar - App für #SocialDistance »

Da wäre diese App doch PERFEKT, um zu kontrollieren, ob während der Rides das Handy benutzt wird.
Einfach einen Sender etc in die Station einbauen, und dann kontrolliert die App, ob das Handy benutzt wird. Wenn ja, bekommt diese Person dann einen Ansch...ss vom Personal und wird ggf. in die schlimmste Kategorie für Wartezeiten geschoben.
Unter Blue Fire hab ich mal ein Handy gefunden.
Ansonsten schon häufiger, dass Leute bei Arthur das Handy rausnehmen wollen. In der Station wird dies noch vom Überwachungsraum aus geregelt, die leuchten dann mit der Taschenlampe auf das Handy, sodass die Mitarbeiter es sehen. Einmal ist ein Mitarbeiter dann auch kurz in die Leinwandszene gelaufen und hat die Handys den Passagieren abgeholt mit dem Zitat "entweder ich bekomm das jetzt oder ihr steigt aus".
Ich halte dies für genau das richtige Vorgehen.

Leute, die das Handy in solchen Situationen benutzen, haben einfach nicht genügend Verstand, um zu begreifen, was da alles passieren kann. Da hilft auch erklären nichts, die sind einfach zu doof dafür.

ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 105
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Distance Radar - App für #SocialDistance »

Den einzigen Fall den ich je konsequent gesehen habe war beim Silver Star, allerdings nicht mit einem Handy, sondern mit E-Zigaretten. Da waren doch einige "coole" Jungs der Meinung, direkt morgens mir Konkurrenz machen zu müssen 🙂 und in die erste Fahrt, erste Reihe zu rennen. Das gönne ich ihnen ja, aber dann auf der Fahrt erst mal die E-Zigs auspacken und ungeachtet der massenhaft drunter in den Park strömenden Besucher selbige während der Fahrt zu konsumieren.

Naja, lange Rede kurzer Sinn, ich hab das gemeldet, das Onride-Foto dokumentierte den Rest (die hatten die Teile noch schön stolz präsentiert) und die besagten Besucher durften wenn ich das richtig mitbekommen habe ihren Besuch um 09:04 vorzeitig abbrechen. Karma...

Bezüglich der App halte ich es allerdings für schwierig, damit wirklich Handybenutzung während der Fahrt zu tracken. Die App soll ja genau im Hintergrund laufen, sonst macht sie keinen Sinn - und damit spräche sie bei jeder Fahrt an, selbst wenn das Handy ordnungsgemäß in der Gürteltasche steckt.
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

Antworten