Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark?

Alles, was sonst noch in "Der Park" gehört.
Kalle2000
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 567
Registriert: 20.08.2008
Wohnort: nahe Rottweil - 120km vom EP

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Macht euch nicht so viele Gedanken darüber, ob ihr wieder aussteigen müsst.
Ich passe gerade so in die normalen Sitze. Mal mit nachdrücken, mal ohne.
Da ich meist alleine im Park bin beobachte ich mehr und sehe sowas öfter.

Aber nur ich

Anderen Besuchern fällt das kaum auf, dass z.B. die MA sogar mit den Knien nachdrücken.

Als einer wieder aussteigen musste hat ein Pärchen sich gefragt, was da los ist.
Da habe ich gesagt, da ist der Bügel nicht eingerastet.
Pärchen: „Ach so“ und nichts weiter.

Sowieso: es kennt euch kein Schwein.

Man sieht uns eh an, dass wir übergewichtig sind ob wir in die Sitze passen oder nicht.
Gruß
KALLE

Elestial
Neu an Board
Beiträge: 1
Registriert: 12.06.2018
Name: Jasmin
Wohnort: Frankfurt

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Hallo zusammen!

Ich verfolge den Thread hier schon eine Weile und möchte mich auch mal bzg des CCC zu Wort melden.

Mein Gewicht kann ich eigentlich nur schätzen, würde aber mal auf rd. 125-130kg schätzen. Bei einer Grösse von 1.72m habe ich zwar vor allem kräftige Schenkel und Bauch, aber insgesamt ist alles ziemlich verteilt.
Ich hatte beim Einstieg echt Angst, dass ich wieder aussteigen muss.

Aaaber:
In der letzten Reihe (Reihe 7) sass ich super bequem und mit einmal kurz nachdrücken war alles prima.
Ich finde die neuen Wagen viel angenehmer und bequemer als die der alten Eurosat, vor allem die Beinfreiheit ist klasse! Nie wieder blaue Knie, das ist definitiv ein ganz dicker Pluspunkt!


Dank breiter Hüften habe ich leider ehebliche Probleme bei Wodan und fahre die Achterbahn mittlerweile nicht mehr. Aber damit kann ich leben. ^^

Bei Arthur drückt es in der Regel etwas auf die Schenkel, geht aber sonst problemlos. Bis auf heute Morgen.
Da wollte der Bügel auf Biegen und Brechen einfach nicht richtig schliessen. Man wollte mich schon wieder rausschicken, nachdem es auch beim dritten Versuch nicht klappte. Ich habe den Mitarbeitern dann mehrfach erklärt, dass ich gestern absolut gar keine Probleme hatte, da haben sie es dann nochmal versucht und dann ging es - gerade so.
Woran könnte das liegen? Mein Tipp wäre, dass irgendein Kontakt oder so nicht richtig funktioniert hat. *grübel*

LG,
Jasmin

AlienL
Neu an Board
Beiträge: 2
Registriert: 13.10.2018

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Ich bin gerade auf dem Heimweg von 4 Tagen EP . Es war einfach nur genial. Ich bin vor einigen Wochen hier im Forum auf das Problem gestoßen, dass man mit Übergewicht bei einigen Bahnen Schwirigkeiten haben könnte und hatte total Schiss nicht in den Silverstar zu passen. Meine Maße : Hosengröße 46 /48 1, 63 m hoch und 93 kg " breit" Oberschenkelumfang: 71 cm an der dicksten Stelle. Hintern : 120m zum Glück alles sehr schwabbelig, denn so habe ich bei allen Bahnen in die normalen Sitze gepasst. Am 1.Tag bin ich gleich zum Silverstar- der Testsitz steht direkt am Eingang zur Warteschlange in einer extra Kabine. Ich habe mich nicht getraut mich da reinzusetzen. Der " Aufpasser" am Eingang war voll damit beschäftigt kleine Kinder zur vermessen und ich bin einfach mit durchgehuscht und wollte gleich die Bigseats nehmen ... oben im " Bahnhofsbereich" wurde ich dann Zeuge folgenden Geschehens: Eine Mutti mit Kind die etwas fülliger war als ich setzte sich in die 3 . Reihe. Der Bügel lies sich wohl nicht richtig schliesen und beide mussten wieder aussteigen, sie warteten am Rand und bei der nächsten Bahn durften sie in Reihe 5 Steigen auch hier ging der Bügel nicht gleich zu, aber der Operator hat sich echt richtig Mühe gegeben und es hat tatsächlich geklappt. Dass die Sache so abgelaufen war, machte mir Mut es auch in einer normalen Reihe zu probieren...und hier kamen mir meine wabbeligen Oberschenkel entgegen, also wer da Muskeln statt Fett hat, hat es bestimmt schwerer. Mei Fett lies sich gut " breitquetschen".Der Bügel in Reihe 3 lies sich ohne Nachdrücken des Operators schließen...ein fantastisches Gefühl. Die Fahrt war super. Am 3.Tag hab ich mir getraut mich mal näher mit dem Testsitz zu beschäftigen...Also der Testsitz lässt sich ganz allein bedienen, es ist einer der Bigseats, es gibt eine Ampel die beim 4.Klick auf grün schaltet und das ganze lässt sich mit einem Fußpedal wieder selbstständig lösen. Und das Beste : keine Sau interessiert sich dafür- weil alle damit beschäftigt sind durch den Eingang zu stürmen- für den besten Platz in der Warteschlange. Also nur Mut! Ich war total begeistert und alle Ängste unbegründet!

Leyaziz
Neu an Board
Beiträge: 1
Registriert: 17.04.2019
Name: Leyla

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Heeey Leute

Morgen gehe ich EP mit meinen Freunde. Ich war schon immer etwas dicker als andere vorallem bei meinen Oberschenkel und meinem Po. 2017 war ich das letzte mal in EP und morgen geht es wieder dorthin. Nun hab ich angst das ich in Silverstar nicht passe. Ich bin 17 jahre alt, 1.67/70 cm gross, 42/44 grösse bei den Hosen. Bauch bin ich nicht gerade so dick, einfach meine oberschenkel :cry: Ich will nicht in den Testersitz, ich schäme mich richtig aber noch peinlicher wäre es wenn sie mich beim absitzen rausschicken würden. (Nocht etwas; ich trage leider seit 2-3 jahren ein Korsett und deshalb ging mein ganzes fett nach unten :/). Könnt ihr mir ein paar erfahrungen sagen? Wäre seeeehr lieb. :D

anki
Neu an Board
Beiträge: 6
Registriert: 04.10.2017
Name: anki

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Also bei mir hat es bei dieser Kleidergröße und gleicher Körpergröße gepasst. Auch dicke Oberschenkel.
Ich meine sogar in den normalen Sitzen.
Probier einfach den Testsitz, das ist gar nichts schlimmes und die Leute sind dort sehr verständnisvoll.

points78
EP-Boarder
Beiträge: 267
Registriert: 21.03.2015
Name: Melanie
Wohnort: Gengenbach

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Elestial hat geschrieben:
Do 27. Sep 2018, 16:30
Hallo zusammen!

Ich verfolge den Thread hier schon eine Weile und möchte mich auch mal bzg des CCC zu Wort melden.

Mein Gewicht kann ich eigentlich nur schätzen, würde aber mal auf rd. 125-130kg schätzen. Bei einer Grösse von 1.72m habe ich zwar vor allem kräftige Schenkel und Bauch, aber insgesamt ist alles ziemlich verteilt.
Ich hatte beim Einstieg echt Angst, dass ich wieder aussteigen muss.

Aaaber:
In der letzten Reihe (Reihe 7) sass ich super bequem und mit einmal kurz nachdrücken war alles prima.
Ich finde die neuen Wagen viel angenehmer und bequemer als die der alten Eurosat, vor allem die Beinfreiheit ist klasse! Nie wieder blaue Knie, das ist definitiv ein ganz dicker Pluspunkt!


Dank breiter Hüften habe ich leider ehebliche Probleme bei Wodan und fahre die Achterbahn mittlerweile nicht mehr. Aber damit kann ich leben. 😁

Bei Arthur drückt es in der Regel etwas auf die Schenkel, geht aber sonst problemlos. Bis auf heute Morgen.
Da wollte der Bügel auf Biegen und Brechen einfach nicht richtig schliessen. Man wollte mich schon wieder rausschicken, nachdem es auch beim dritten Versuch nicht klappte. Ich habe den Mitarbeitern dann mehrfach erklärt, dass ich gestern absolut gar keine Probleme hatte, da haben sie es dann nochmal versucht und dann ging es - gerade so.
Woran könnte das liegen? Mein Tipp wäre, dass irgendein Kontakt oder so nicht richtig funktioniert hat. *grübel*

LG,
Jasmin


Hallo Jasmin,

ich hatte gestern das gleiche Problem bei Arthur und das in dem Bigseat ganz rechts außen. Gut es war eine schmächtige Frau die versucht hat zuzudrücken eine etwas stämmigere hat es dann geschafft.
So zugenommen kann ich nicht haben seit dem letzten Mal, hatte nur die Winterjacke an. Auf jeden Fall hatte ich als ich fahren konnte die Schn…. voll von der Fahrt. Konnte diese Einfach nicht genießen.

Als wir im Tunnel waren stoppt die Bahn und ich dachte gleich kommen die und sagen ich muss raus. War ja bei einer anderen Frau auch der Fall die hier in diesen Teil vom Forum gepostet hat.
EP Besuche 2017/2018 40 Mal, 27 x 2018/2019 CK verlängert am 11.10.2019 seither 3x Oktober, 2x November, 3x Dezember, 3 x Januar, 4x Juni
3 x Juli, 3 x August, 3 x September
4 Tickets 1x Mai 1x Juni 1 x Juli 1 x August gekauft

Floho25
Neu an Board
Beiträge: 3
Registriert: 07.04.2016
Name: Florian

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Guten Morgen,

Ich grabe das Thema mal etwas aus.

Und zwar sind wieder am überlegen in den Europapark zu fahren. Nun die Frage, meine Nase liegen 187cm und ca 130 kg, einen bauchunfang von 135 cm. Hat dort jemand Erfahrungen?

Ich war vor kurzen erst in Efteling, dort hat Baron im big seat geklappt. Meine Sorge ist hier, man kann ja derzeit nicht nachdrucken. Wie sind da die Erfahrungswerte?

Da die Erfahrung hier etwas in die Jahre gekommen sind, weiß ich nicht wie es derzeit aussieht, meine größte Sorge ist Silverstar und wodan.

KevinEPFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 838
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Ich bin zwar auch betroffen mit 115kg, aber noch kann ich Dir das pauschal nicht sagen.

Silver Star beispielsweise sind die Oberschenkel entscheident. Bei mir wirds da langsam eng, aber das gute ist, dass es ja einen Probesitz gibt und du dann ggf. tortzdem in Reihe 5 (2 Big Boy seats in der Mitte) kannst.
Ich komme gerade noch so in den normalen Sitz.

Bei Bluefire und Wodan hatte ich nie Probleme und auch bluefire hat in Reihe 10 einen big boy seat.

Einfach ausprobieren (erst mal Probesitz) und drücke dir die Daumen, dass du alles fahren kannst!
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. Kärnan(Hansa Park); 3. Hyperion (Energylandia)
Jahres-/Saisonkarten 2020: Moviepark(G),Merlin(P),PlopsaGold,DisneyParis,Tripsdrill,SkylinePark, Plohn

points78
EP-Boarder
Beiträge: 267
Registriert: 21.03.2015
Name: Melanie
Wohnort: Gengenbach

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Ich bin jetzt seit der Eröffnung 6 Mal im Park.

Wiege derzeit bei 1,74 cm 114 kg.

Mich ärgert es im Moment das die neuen Saiesonmitarbeiter einem die Reihe 10 Karte in die Hand drücken ohne es probiert zu haben ob es so auch geht (ich weiß es geht auch Reihe 1 bis 9).

Am Freitag war ich letztmalig im Park und der Mitarbeiter hat nach meinem freundlichen Hallo gleich zu mir gesagt er wolle eine Kontrolle per Testsitz machen. Habe ihm dann freundlich aber bestimmt gesagt dass es das letzte Mal vor ner Woche auch gut geklappt hat ( zumal ich auch weiß das eine Bekannte vo won mir die 140 kg wiegt auch im ECC war) daraufhin hat er gefragt mit nachdrücken oder ohne?! Gut es war ne normale Bügelkontrolle wo sich der Bügel nicht bewegt hat aber das machen die ja immer.

Als ich dran war war dieser Mitarbeiter dann Bügelkontrolleur. Und es klappte problemlos. Als ich gegangen bin habe ich hämisch zu ihm gesagt sehen Sie es hat funktioniert also was solll der Sch.....! Musste noch nie in den Testsitz sitzen zumindest auf Aufforderung nicht. Die Mitarbeiter die schon Jahre da sind die haben noch nie so etwas gemacht. Warum behält der EP seine Mitarbeiter nicht dauerhaft.

Manchmal fühlt man sich wirklich diskriminiert im Park.
EP Besuche 2017/2018 40 Mal, 27 x 2018/2019 CK verlängert am 11.10.2019 seither 3x Oktober, 2x November, 3x Dezember, 3 x Januar, 4x Juni
3 x Juli, 3 x August, 3 x September
4 Tickets 1x Mai 1x Juni 1 x Juli 1 x August gekauft

Skerpla
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 216
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Ich finde, das ist eine etwas übertriebene Handlung. Wenn die Mitarbeiter die Anweisung haben, sie sollen alle, bei denen es möglicherweise nicht passen könnte, in den Testsitz schicken, dann tun sie es auch. Ähnliches gilt für die Big Boy-Seat-Karten.
Es geht hier um die Sicherheit der Besucher, abgesehen davon soll es auch im Bahnhof dann problemlos laufen.
Gerade mit den Abständen muss es noch reibungsloser klappen, da haben die Operator keine große Abneigung, sich noch auf die Bügel drauflegen zu müssen, damit er einrastet.
Den Mitarbeiter dann noch anzumachen bringt gar nichts, die haben einfach klare Anweisungen. Die interessiert es dann auch relativ wenig, ob es noch vor einer Woche geklappt hat. Die hören sowas sicher 100 mal am Tag, auch so Dinge wie "mein Sohn ist groß genug, letztes Mal durfte er auch mitfahren". Es zählt das hier und jetzt, wenn es klappt kann man froh sein. Ist doch besser, als eine halbe Stunde zu verschwenden und dann den Bahnhof unter den Blicken der anderen Besucher zu verlassen, die möglicherweise weniger Tolerant sind als die Mitarbeiter am Eingang.
Ich persönlich wäre froh, immer in der letzten Reihe zu landen.

vikabal
Neu an Board
Beiträge: 1
Registriert: 16.07.2020

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Hallo,

ich habe eine kurze Frage.
Ich fahre in ein paar Wochen in den Europapark und mache mir ein wenig Gedanken, dass ich nicht alles fahren kann.
Ich habe im stehen einen Oberschenkelumfang von ca. 74 cm und einen Bauchumfang von ca. 130 cm.
Meint ihr damit ist es möglich die SilverStar und die BlueFire zu fahren?
Und wie siehts bei den anderen Bahnen aus?

Ich würde mich sehr über eine kurze Rückmeldung freuen.

Liebe Grüße!

Alex91
Neu an Board
Beiträge: 4
Registriert: 02.06.2010
Name: Alex

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Würde mich auch interessieren, habe circa die selben Werte und hab jetzt in dem Video gesehen dass die Operator gar nicht "nachdrücken" dürfen und man selbstständig die Bügel schließen müssen kann.

Das heißt also dass selbst wenn nur 1 "clack" bei Silverstar in den bigboy seats fehlt wirklich niemand sich eben draufwirft? Das wäre nämlich extrem schade, grade da man ja sowieso Maske tragen muss während der Fahrt.

Bei allen anderen Bahnen mach ich mir keine Gedanken, da pass ich problemlos rein, aber bei Silverstar musste bisher immer jemand nachhelfen 🙁

Skerpla
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 216
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Hallo Alex, ich hab deine Frage im "Gäste fragen - User antworten"-Thread bereits beantwortet, schau doch mal dort vorbei. 😄

Alex91
Neu an Board
Beiträge: 4
Registriert: 02.06.2010
Name: Alex

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Skerpla hat geschrieben:
Mo 20. Jul 2020, 16:38
Hallo Alex, ich hab deine Frage im "Gäste fragen - User antworten"-Thread bereits beantwortet, schau doch mal dort vorbei. 😄
Habe es gesehen, vielen Dank 😃!

Der große 007
Neu an Board
Beiträge: 1
Registriert: 14.08.2020
Name: Klaus

Beitrag Frage »

Hi war das letzte mal vor 2 Jahren im europa park. Habe gut reingepasst und kann mich an keine Schwierigkeiten erinnern. Jetzt will ich wieder hin bin 1.97 m groß, 118kg schwer, bauchumfang ca. 105 cm, oberschenkel Umfang 70 cm Hosengröße 44. Passe ich in silverr star und Co rein also auch nicht in die großen Sitze?

hummingbird85
Neu an Board
Beiträge: 3
Registriert: 29.03.2017

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

vikabal hat geschrieben:
Do 16. Jul 2020, 10:06
Hallo,

ich habe eine kurze Frage.
Ich fahre in ein paar Wochen in den Europapark und mache mir ein wenig Gedanken, dass ich nicht alles fahren kann.
Ich habe im stehen einen Oberschenkelumfang von ca. 74 cm und einen Bauchumfang von ca. 130 cm.
Meint ihr damit ist es möglich die SilverStar und die BlueFire zu fahren?
Und wie siehts bei den anderen Bahnen aus?

Ich würde mich sehr über eine kurze Rückmeldung freuen.

Liebe Grüße!
Und? Haben alle Bahnen geklappt? Ich habe ähnliche Maße und fahre in ein paar Wochen und habe doch wohl Sorgen wegen Silver Star vor allem. Ich würde mich freuen, wenn du kurz deine Erfahrung schildern könntest 🙂

ZAUBERFEE
Neu an Board
Beiträge: 1
Registriert: 21.08.2020

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Also ihr lieben.
Ich habe mir auch vor meinem Besuch ziemlich Gedanken gemacht. Konnte nicht schlafen...hab gegoogelt ob ich denn Erfahrungsberichte finde und mich völlig verrückt gemacht...
Zu mir ...ich bin weiblich...1,70 groß und wiege 110kg.
Problemzone Po und Beine.
Ich möchte einfach alle die sich genauso Gedanken machen etwas beruhigen und euch auch meine Erfahrung mitteilen.
Also🙂
Matterhornblitz: Ging ohne Probleme allerdings wars schon etwas eng(wir saßen zu zweit...beide die gleiche Figur.).Evtl Wenn man einen Wagen allein nimmt hat man mehr Platz.
Schweizerbobbahn:keinerlei Probleme🙂
EuroMir: ging ohne Probleme (Vorsicht Bügel nicht zu weit zuziehen...könnte sonst etwas schmerzhaft sein)
BLUE FIRE: (wollte ich unbedingt fahren hatte aber Angst das es nicht geht...es gibt einen Testsitz am Eingang und ich hatte echt angst davor)
Ich rate auf jedem Fall zum Testsitz. Es hat niemand interessiert und keiner hat geschaut...und tataaa bei meinem Gewicht und trotz meiner Problemzonem...grünes Licht🙂es war also egal wo ich sitze und musste keine Big Seats nehmen.
Habt keine Angst vor dem Testsitz...das interessiert keinen🙂
Poseidon: keine Probleme
Can Can Coaster: als ich den testsitz gesehen habe habe ich schon gemerkt das wird nichts. Die Sitze sind sehr schmal und eng. Leider
Arthur: hat die selben Sitze wie blue fire also ging auch ohne Probleme
Fluch der Kassandra:keine Probleme
Silver Star: leider ist da auch schon am testsitz zu sehen gewesen das dass nichts wird..also wer breite Oberschenkel hat und nen breiteren Hintern wird es leider nichts
Voletarium:Auch dort ging es.allerdings war es sehr eng.es war nicht die gurtlänge das Problem, sondern eher die Metallbügel rechts und links zum festhalten...in etwa so wie bei manch recht engem Stuhl.. es hat gepasst allerdings nur gerade so...
Piraten in Batavia:kein Problem
Atlantica Super Splash:Kein Problem


Macht euch nicht verrückt...ihr könnt auch mit Übergewicht im Park sehr viel Spaß haben
Zuletzt geändert von ZAUBERFEE am Sa 22. Aug 2020, 21:58, insgesamt 1-mal geändert.

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1494
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Willkmmen bei uns und vielen Dank, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst. 🙂

Schön, dass Du einen tollen Tag im Europa-Park hattest.
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Willkommen daheim, Piraten in Batavia. 🙂

Skerpla
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 216
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Danke für diese tolle Übersicht.
Das Silver Star solch deutsche Produkte im Big Boy Seat macht, während Blue Fire problemlos klappt, zeigt irgendwie schon die enormen Unterschiede im Sitz-Design.
Wer Silver Star wirklich ohne irgendwelche Blicke testen will, kann dies notfalls auch an der Bushaltestelle links vom Eingangsbereich machen, um schonmal einen groben Überblick ohne Bügel zu bekommen. Ob dort nun die Standard-Sitze oder Big Boys sind, kann ich leider nicht sagen.

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4553
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Erfahrungsbericht: Mit Übergewicht in den Europapark? »

Aber das an der Bushaltestelle sind doch die Blue Fire Sitze oder?🤔
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

Antworten