VIP / Premium oder Quickpass

Alles, was sonst noch in "Der Park" gehört.
ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 255
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: VIP / Premium oder Quickpass »

Also superexklusive "5 Jahre ununterbrochen Mitglied oder 80 Hotelübernachtungen" Quickpässe würde ich nicht unterstützen. Das hat nur noch wenig mit Treue zu tun, sondern meiner Meinung nach nur noch mit Geld. Ich bin auch loyal, aber wenn meine Karte gerade ausläuft und ich die nächsten 2 oder auch 3 Monate eben aus Distanzgründen nicht in den Park komme, dann erneuere ich halt auch erst, wenn ich sie wieder brauche - warum soll ich eine Leistung bezahlen, von der ich weiß, dass ich sie nicht nutze. Und 180 pro Nacht als Alleinreisender ist nun mal auch heftig Luxus für Normalsterbliche.

Allerdings hätte ich auch nichts dagegen, wenn wie im PL eben bei ALLEN Jahreskarten und Hotelbuchungen eine kleine Anzahl Virtual Passes dabei ist. 3 ist vielleicht schon einer zu viel im EP und es sollte definitiv so laufen, dass man die Fahrten erst nutzen kann, wenn man auch eine gewisse Zeit an dem Tag im Park ist. Das ist im PL nämlich an den ganz vollen Tagen ein echtes Problem, dass die Anwohner bei 60+ Min. Wartezeiten ganz schnell mal für eine halbe Stunde in den Park kommen, ihre drei Freifahrten machen und wieder verschwinden. Ich gönne ihnen zwar den Spaß, aber den vollzahlenden Gästen gegenüber ist das schon etwas unsozial. Besser wäre hier, dass man eben für die 2. und 3. Fahrt schon eine bzw. zwei Stunden im Park verbracht haben muss, dann ist es ja ein echter (Halb)Tagesbesuch, der natürlich auch die Fahrten verdient.

Man sollte auch noch bedenken, dass es ja eigentlich so ist, dass Stammbesucher die Freifahrten am wenigsten brauchen. Ob man nun seine 237te Arthur-Fahrt in 5 Jahren noch diese Woche oder erst nächste Woche bekommt, ist ja kein großer Unterschied - für den Erst- oder Seltenbesucher ist die Frage, ob er diese Bahn zum ersten Mal erleben kann viel wichtiger. Und der erfahrene Besucher schafft wenn er es drauf anlegt selbst ohne Pässe noch deutlich mehr Fahrten am Tag als ein Neuling mit drei oder fünf Freifahrten. Insofern - vielleicht einfach nur ein oder zwei Quickpässe pro Nacht für Hotelgäste und bei den Jahreskarten wie gehabt. Für letztere würde ich eher mal ein oder zwei Passholder-Tage pro Jahr wünschen oder ähnlich Phantasia einmal im Jahr eine Stunde ERT auf der persönlichen Lieblingsbahn.
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

Antworten