Frühstücksbuffets

Der Spaß nach einem erfüllten Tag im Europa-Park geht weiter, ob als Römer, Ritter oder Indianer nächtigen. Alles über das wunderschöne Resort des Europa-Park.
Christopher
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 109
Registriert: 25.11.2004
Wohnort: Kirchardt
Kontaktdaten:

Beitrag Frühstücksbuffets » Fr 2. Aug 2019, 19:33

Durch meinen zweitägigen Aufenthalt im Hotel Colosseo und meiner eher negativen Erfahrung mit dem Frühstück, würden mich Eure Meinungen und Erfahrungen interessieren.
Ich habe schon öfter in den verschiedenen EP-Hotels genächtigt, das Frühstück im italienischen Hotel hat mich aber ziemlich enttäuscht.
Die Brötchen waren von der Qualität nicht gut (Geschmack, Konsistenz). Auf Holidaycheck reklamieren das einige Gäste: "Brötchen schmecken wie aufgebacken vom Vortag". Dazu kommt, dass es keine italienischen Spezialitäten gibt (z.b. Salami oder Schinken aus Italien). Was mich auch gewundert hat: im Santa Isabel kann ich mir mein Omelette selbst zusammen stellen. Im Colosseo wird das nicht angeboten. Mein letzter Hotelaufenthalt war im Jahr 2015. Davor habe ich nur positive Erfahrungen mit dem Frühstück gemacht. Durch die kritischen Bewertungen im Internet scheint dies aber wohl nicht nur bei meinem Besuch von der Auswahl und Qualität so abgenommen zu haben.

jens27
Board Moderator
Beiträge: 664
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Frühstücksbuffets » So 25. Aug 2019, 21:27

Ich setze die im Hotel Colosseo Thread aufgekommene Frühstücksthematik mal hier an passender Stelle fort 😉

Das die Frühstücksbuffets leider etwas nachgelassen haben, mit Ausnahme vom Krønasår, ist mir leider auch schon aufgefallen. Vermutlich gewährleistet man dort noch eine bessere Auswahl, um positivere Kritiken zu bekommen. Bzgl. der Brötchen im Colosseo kann ich zwar noch nicht mitreden, was mich aber nun in einigen Frühstücksräumen stört, sind diese Granini Saftautomaten. Aus der Glaskaraffe hat das irgendwie wertiger gewirkt.

Und das aufgrund einer Produktumstellung beim Lieferanten kein Suchard Caona Kakao-Pulver mehr verfügbar ist, ist leider auch schade. Das Ersatzprodukt aus dem Konzern, der den Gastronomie-Zweig von Suchard aus dem Mondelez-Konzern übernommen hat, schmeckt einfach nicht mehr so gut und ich verzichte in den Hotels somit aktuell ganz auf die heiße Schokolade am Morgen. Ich frage mich allerdings schon, wozu der Europa-Park als Partner Lindt und Dallmayr hat, es aber nicht schafft, eine heiße Schokolade aus einem dieser Häuser beim Frühstück in den Hotels anzubieten. Innerhalb des Parks geht das doch auch (z.B. im Lindt-Store, Irland). Und wenn man im Internet recherchiert, gibt es von Lindt sogar Pulver Portionsbeutel für heiße Schokolade.

Seit im Santa Isabel ein Kaffee-Vollautomat zum Espresso und Co. selber holen existiert, gibt es dort ab und zu auch große Glastassen/Gläser, wenn diese nicht gerade aus sind. Somit kann damit zumindest auch ein größeres Heißgetränk zubereitet werden, ohne den Umweg über die Kännchen.

Die Brötchen im Colosseo werde ich bei Gelegenheit mal testen. Im Castillo Alcazar, Krønasår und Santa Isabel sind diese aus meiner Sicht i.O. Dort fehlen mir eher die kleinen Apfeltaschen mit den Nüssen außen drauf. Die wurden auch vor einigen Monaten abgeschafft.

Und um auch meine Meinung zum Europa-Park Wettbewerber Phantasialand abzugeben: Hotel Ling Bao: Frühstück naja, kommt seitens Service nicht an den Europa-Park ran.
Das Hotel Matamba ist bzgl. Auswahl und Service bisher nur von positiven Erfahrungen geprägt.

Aber die aktuellen Frühstücks-Favoriten sind aus meiner Sicht aktuell das Hotel Krønasar, das Castillo Alcazar und das Santa Isabel (bis auf die erwähnten Punkte mit dem Kakao-Getränk und die teilweise eingesetzten Saft-Automaten).

Kann evtl. jemand bei Gelegenheit ein Foto von der beanstandeten Brötchen-Sorte des Colosseo-Frühstücksbuffets hier reinstellen. Aber bitte bevor dieses irgendwie angeschnitten, eingedrückt oder anderweitig verändert wurde. Wenn der Europa-Park weiß, wo es etwas zu verbessern gibt, wird das häufig ja auch angegangen.

queenmum1976
Board-User
Beiträge: 11
Registriert: 08.10.2015

Beitrag Re: Frühstücksbuffets » Mo 26. Aug 2019, 09:02

Ein Foto habe ich leider nicht gemacht und komme auch erst wieder im Oktober hin. Aber ich meinte die normalen, hellen Brötchen. Die anderen haben wir nicht probiert, da wir Körnerbrötchen nicht so mögen.

jens27
Board Moderator
Beiträge: 664
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Frühstücksbuffets » So 8. Sep 2019, 23:27

Also ich habe am Sonntag im Colosseo gefrühstückt und die Brötchen waren sowohl was die Auswahl anging als auch bzgl. Qualität völlig in Ordnung und aus meiner Sicht sogar sehr gut. Außen etwas knusprig und innen schön weich.
Hier ein Bild davon:

Colo_Weckle.jpg
Es gab noch weitere Varianten mit Sesam oder Mohn außen und auch dunkle Körnerbrötchen. Das oben gezeigte war, wie zu sehen ist, ein helles (sollte somit eigentlich in die beanstandete Kategorie fallen, war aber sehr gut). Der Wurstaufschnitt kann allerdings in der Tat schöner am Buffet präsentiert werden. Da ich sehr selten im Colosseo übernachte und die anderen Hotels bevorzuge, war ich da etwas negativ überrascht von der Präsentation mancher Speisen. Immerhin machen Wurst und Bacon dann auf dem Teller neben dem Brötchen eine gute Figur.

Die Brötchen und auch das restliche Frühstück waren allerdings völlig ok. Es ist halt etwas "wuseliger" im Colosseo als in den anderen Hotels, was den Andrang angeht.

Zum Vergleich noch ein Brötchen aus dem Hotel Krønasår Frühstücksbuffet, welches vom Typ her identisch oder zumindest extrem ähnlich ist. Auch das war hervorragend:

Kron_Weckle.jpg

queenmum1976
Board-User
Beiträge: 11
Registriert: 08.10.2015

Beitrag Re: Frühstücksbuffets » Mo 9. Sep 2019, 12:03

Das sind vom Aussehen her nicht die Brötchen, die ich meinte. Vielleicht haben sie die ja jetzt ausgemustert aufgrund der vielen Kritiken, wäre ja toll. Wir sind Anfang Oktober da, da werde ich drauf achten und gegebenenfalls auch Fotos machen....

Antworten