Frühstücksbuffets

Der Spaß nach einem erfüllten Tag im Europa-Park geht weiter, ob als Römer, Ritter oder Indianer nächtigen. Alles über das wunderschöne Resort des Europa-Park.
jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1364
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Wobei ich für meinen Teil muss sagen, dass ich die Frühstücksbuffets im Europa-Park sehr gut finde und hoffe, dass diese bald wieder zur Verfügung stehen dürfen.
Insbesondere stelle ich mir morgens lieber selbst mein Müsli, Obstsalat und Co. zusammen und entscheide selbst, was auf den Teller kommt. Oftmals entdeckt man am Buffet ja auch was, auf das man dann an dem Morgen noch spontan Lust hat. Gerade zum Beispiel Bacon entscheide ich je nach "Knusprigkeit" spontan per Auge 😉

Im Bell Rock und Colosseo geht es beim Frühstück ja etwas hektischer zu. In den anderen Hotels des EP funktioniert das mit dem Frühstücksbuffet allerdings richtig gut.

Beim Abendessen ist mir à la Carte allerdings lieber.

Somit kurz und knapp bei mir:
Frühstück = Buffet
Abendessen = à la Carte

Christopher
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 121
Registriert: 25.11.2004
Wohnort: Kirchardt
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Habe Ende Juni zwei Nächte im Colosseo übernachtet. Im Gegensatz zum Saisonstart gibt es jetzt scheinbar Backwaren der parkeigenen "Petite Boulangerie" - zumindest steht das auf der Tüte 😁
Pro Person gibt es zwei Weizenbrötchen, zwei Roggenbrötchen, 2 kleine Croissants und eine Scheibe Brot. Find ich etwas viel 😅 aber die meisten Gäste haben sich einfach den Rest in der Tüte mitgenommen.
Witzig finde ich ja: Normalerweise bekommt man den Kaffee am Tisch serviert und holt sich das Frühstück selbst - jetzt war es genau umgekehrt. Kaffeekannen gab es nicht an den Tischen, sondern man hat sich an Stationen selbst bedient.
Was ich nervig fand, waren die umhereilenden Service- und Abräumkräfte. Es war sehr hektisch und laut.

20200624_070913.jpg

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1364
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Mittlerweile gibt es ja auch wieder Buffet, allerdings mit dem Unterschied, dass man vor Ort an den Stationen dem Personal sagt, was man auf den Teller haben möchte. Im Colosseo ist die Brötchen-Station quasi zu einer Art Bäckerei-Theke geworden. Dort gibt es dann verschiedene Backwaren zur Auswahl. Beim Wurstaufschnitt usw. ist das ähnlich. Müslisorten gibt es in kleinen Gläschen und Milch zum selber zapfen.
Ist somit besser gelöst und man holt quasi wie beim Buffet, das was man braucht und es bleibt somit weniger übrig als beim bisherigen Konzept.

Skerpla
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 215
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Das klingt nach einer relativ sinnvollen Lösung. Man benötigt zwar mehr Mitarbeiter, aber ich finde, das ist fast schon besser als das ursprüngliche Buffet.
Vielleicht frühstücke ich nächste Woche in den Hotels, je nachdem wann ich morgens ankomme und ob dies möglich ist dann einzurichten.

Lana
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 25
Registriert: 14.07.2020
Name: Laura
Wohnort: Montabaur

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Ich war mit dem Frühstücksbuffet im Colosseo überaus zufrieden. Es lief sehr gesittet ab. Das die Brötchen von Mitarbeitern herausgegeben werden kann gerne so bleiben. Das einzige was ich dort vllt ändern würde, wäre die Brottüte. Anstelle der Brottüte könnte man die Brötchen in einem Brotkorb überreichen. So hätte man weniger Müll. Wer Gurken haben möchte, sollte vorher genau sagen wie viele Scheiben man haben möchte. Der Mitarbeiter hatte es gut gemeint 😃 Wer ein "bisschen Gurke" bestellt, bekam einen halben Teller voll mit der Frage: "Reicht Ihnen das?" 😃 War aber nicht weiter schlimm. Gedankenlesen kann der nette Mitarbeiter nun auch wieder nicht. Die restlichen Gurken habe ich so verzehrt.

MinnieMaus1
Board-User
Beiträge: 32
Registriert: 18.02.2020

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Man bittet also die Mitarbeiter am Buffet um die entsprechende Menge, die man möchte?

Ich kann also auch gleich drei Brötchen bestellen, wenn ich drei essen möchte?

Lana
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 25
Registriert: 14.07.2020
Name: Laura
Wohnort: Montabaur

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Ja genau. So läuft es ab 🙂

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1494
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Ich trinke ja gerne Kakao, allerdings fand ich den in den Hotels früher nicht so toll. Daher habe ich danach meistens auf die heiße Schokolade verzichtet (der Orangensaft hat mir eh gereicht. 🙂 ), aber als ich im Bell Rock war habe ich dann doch noch den "cocoa fantasy"-Kakao probiert und fand ihn sehr gut. Wurde da mal gestauscht? Ich habe zudem gesehen, dass es auch diesen anderen mit Malz gab (orangene Verpackung), den gab es früher auch schon. Hat den schonmal wer probiert? An die Schokofans: Welchen Kakao im Resort und Park trinkt ihr am liebsten?

Zudem kann ich sagen, dass mir das Frühstück im Harborside sehr gut geschmeckt hat und auch organisatorisch gut gelöst war. Man stellt sich an und wandert dann der Schlange nach, die verschiedenen Stationen ab und gibt dann (wie beim Bäcker) an, was und wie viel man möchte. Natürlich ist das freie Umhergehen schöner, aber in so einer Ausnahmezeit ist die Vorgehensweise absolut in Ordnung. 🙂
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Willkommen daheim, Piraten in Batavia. 🙂

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1364
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

MineTrainFan hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 19:01
... "cocoa fantasy"-Kakao ...
So verschieden sind die Geschmäcker, seit der Suchard Caona vom Lieferanten wegrationalisiert wurde (Abspaltung der Gastro-Sparte von Mondelez und Fusion mit anderem Konzern vor wenigen Jahren), trinke ich zum Frühstück in den EP-Hotels keinen Kakao mehr.
Der "cocoa fantasy" schmeckt irgendwie künstlicher und der Caona war noch richtig kräftig im Kakao-Geschmack. Deutet auf den verbleib des in der Herstellung billigeren Produktes beim Lieferanten hin, weil nach der Fusion vermutlich dann zwei sich kanibalisierende Produkte beim gleichen Hersteller im Programm waren. Ich würde mir zum Frühstück in den Hotels die heiße Trinkschokolade von Lindt wünschen, wie man sie außerhalb von Corona-Zeiten im Lindt-Store in Irland bekommt. Vielleicht klappt das ja mal 😉

Was ich allerdings noch probieren muss, ist die bereits fertig zubereitete Trinkschokolade z.B. im Hotel Santa Isabel. Die teste ich bei meinem nächsten Aufenthalt mal. Heute morgen war ich schon zu satt, um diese noch einzubauen. Die sieht zumindest optisch richtig lecker schokoladig aus in dem transparenten "Trinkschokoladenspendertank"

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1494
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Frühstücksbuffets »

Den Trinkschokoladenspendertank habe ich noch nie gesehen. Da muss ich unbedingt drauf auchten! Und den fertig zubereiteten gibt es nur im Santa Isabel? Muss ich mir fürs nächste Mal notieren. 😃
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

Willkommen daheim, Piraten in Batavia. 🙂

Antworten