Verbesserung der Sicherheitskontrollen (EPFE-00002)

Euer Platz für Europa-Park Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik
mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4519
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Verbesserung der Sicherheitskontrollen (EPFE-00002) »

Hallo liebe Community,

ich möchte die Feedback-Ecke gerne mal für eine Sache verwenden, die mir etwas gegen den Strich geht: Die Sicherheitskontrollen am Eingang.

Ich meine, versteht mich bitte nicht falsch: Ich finde die Sicherheitskontrollen gut und die Statistik (gerade im Bereich illegaler Substanzen) zeigt die Wirkung. Ebenso bin ich der Meinung, dass diese Kontrollen in der heutigen Zeit leider notwendig sind. Auch ist mir bewusst, dass es sich hierbei um ein sehr heikles Thema handelt, aber ich hoffe dennoch, dass man sich hier konstruktiv darüber austauschen kann. Vielleicht kann mir jemand auch eine andere Sichtweise auf die Dinge geben.

1. Kurze Beschreibung der Situation:
Bei jedem Besuch verdirbt mir die Sicherheitskontrolle etwas die Laune und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich damit nicht alleine bin, wenn ich die Reaktion der anderen Gäste dort so betrachte. Es geht mir hierbei jedoch nicht um die Kontrolle alleine, sondern um die Umsetzung. Zu den bekannten Stoßzeiten bildet sich eine riesige Menschentraube vor der Kontrolle. Das durchsuchen der Taschen und Rucksäcke mittels händischer Kontrolle finde ich dabei sehr zeitaufwendig und ungenau. Teilweise laufen dutzende Leute mit Taschen und Bollerwagen durch die Kontrollen durch und viele ohne Rucksäcke sind maßlos überfordert, ob man jetzt so durch kann oder nicht. Ebenso die "extra" Schlange für die Personen vom reservierten Parken. Klappt einfach überhaupt nicht. Das ist meine Sicht der Dinge.

2. Was war gut/positiv?
Positiv ist natürlich schon mal, dass man offensichtlich genügend Personal vor Ort hat und entsprechend zu Stoßzeiten immer alle "Kontrollslots" besetzt sind. Auch das allgemeine Auftreten der Sicherheitsleute ist in der Regel freundlich, einheitlich und die Gestaltung der Gebäude ist auch sehr positiv zu vermerken. Viele Parks machen diese Kontrollen schließlich nur in z.B. Festzelten, die nicht mal halb so gut aussehen, wie die Kontrollen im Park. Ebenso ist es schon mal gut, dass es überhaupt Kontrollen gibt. Auch die Ersetzung dieses "Rucksack-Bienenwaben-Röntgen-Scanners" (keine Ahnung wie ich das Teil nennen darf) mit einem herkömmlichen Röntgengerät wie am Flughafen finde ich sehr löblich, da es nun merkbar besser voran geht.

3. Was war nicht so gut/negativ und sollte verbessert werden? Oder gibt es eine ganz neue Idee?
Wie bereits in der Beschreibung der Situation erwähnt, nochmal die kurze Auflistung der Kritik-Punkte:
- Lange Wartezeiten
- Unstrukturierte Schlagenbildung
- Langsame Kontrollen
- geringe Gründlichkeit

4. Lösungsvorschlag:
Es ist natürlich ein heikles Thema von dem man hier spricht. Auch gibt es wahrscheinlich genug Auswahlkriterien von denen man als normaler Besucher nichts mitbekommt.

Einen konkreten Lösungsvorschlag habe ich zwar nicht, möchte jedoch von einer Sicherheitskontrolle erzählen, die mir so am Besten gefallen hat: In den Universal Studios in Orlando.
Mir ist klar, dass die Dimensionen etwas anders sind, jedoch handelt es sich hierbei um ein großes rundes Gebäude mit unzähligen Kontrollslots. Jeder dieser Slots hat ein Metalldetektor und ein Röntgengerät wie am Flughafen. Was mir hier dran gefällt: Schnelle Kontrolle durch ausreichende Anzahl an Kontrollen; Gründliche Kontrolle durch Metalldetektoren und Röntgengeräte für jeden; Gleichbehandlung: Jeder Kontrollpunkt ist identisch; Schlagenführung durch Leitsysteme und Absperrungen

Beziehe ich diese Kontrolle auf den Europa-Park würde ich mir wünschen, dass man eventuell nochmal investiert und aus der (vermutlich) früheren Übergangslösung eventuell die komplette linke Front des Vorplatzes vor den Kassen (vom Parkplatz aus kommend) zu Kontrollpunkten erweitert mit einer ordentlichen Schlangenführung und gründlichen Kontrollen.
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

Antworten