Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park

Euer Platz für Europa-Park Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik
Christoph
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 2064
Registriert: 02.01.2006
Wohnort: VS-Schwenningen

Beitrag Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Ich begrüße es sehr dass es an den meisten Ständen im Park mittlerweile Pfandflaschen angeboten werden. Das find ich vorbildlich angesichts der aktuellen Umwelt-/ und Klima-Situation. Des Weiteren bin ich kein Freund dieser neuen Papp-Strohhalme, welche man bekommt, wenn man Getränke im Becher erwirbt.

Das Problem an sich ist es aber, die Pfandflaschen wieder abzugeben. Meistens ist man nicht mehr an dem Stand, bei dem man sie erworben hat und es sind noch nicht möglich die Flaschen überall zurückzugeben. Somit trägt man die leeren Flaschen erst mal mit sich rum bis man eine geeignete Möglichkeit findet um diese wieder los zu werden. Bei stark besuchten Tagen sind die meisten Stände auch entsprechend gut frequentiert und man muss einige Zeit anstehen, nur um seine Flaschen wieder loszuwerden. Das bringt kein Geld ein und hält nur die zahlende Kundschaft auf. Für einen selber ist das teilweise dann auch verlorene Zeit und für uns Deutsche gibt es ja nichts schlimmeres 😉

Daher kam mir die Idee ob sich nicht an einigen stark frequentierten Stellen, in der Nähe solcher Stände/Restaurants Pfandautomaten aufstellen ließen, bei denen man entweder, das Geld direkt bar bekommt, man einen Bon bekommt, oder, für mich die beste Lösung, der Betrag auf die Jahreskarte (falls vorhanden) aufgebucht wird.
Instagram: CHSCH509

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 834
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Oder Sammelstellen wo die Pfandflaschen sortenrein gesammelt werden, das Pfand könnte dann einem guten Zweck gespendet werden. Bonus dann noch, wenn der gute Zweck nicht einer der Hobbyvereine der Mack-Damen ist, das hat immer so ein Geschmäckle wenn dafür gesammelt wird (meiner Meinung nach).

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4649
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Ein Thema, was mir eigentlich bei jedem Parkbesuch auf den Zeiger geht. Es wäre wirklich wünschenswert, wenn Pfandautomaten an einigen Stellen aufgestellt werden würden. Es müsste ja auch nicht überall sein, aber so 3-4 im Park wären schon nicht verkehrt.

Janekrich
EP-Boarder
Beiträge: 103
Registriert: 17.07.2010

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Ja, da kann ich mich nur anschließen - Pfandautomaten wären wirklich ein Fortschritt. Efteling hat mittlerweile einige Automaten im Park stehen, dort geht es (mangels Pfand auf Flaschen < 1 Liter) allerdings nur ums Recycling. Im Tivoli Kopenhagen gibt es sogar ein Mehrwegsystem für Getränkebecher, mit entsprechenden Automaten.

Lana
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 35
Registriert: 14.07.2020
Name: Laura
Wohnort: Montabaur

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Ohja, ein Pfandflaschenrückgabesystem wäre wirklich super. Das missfällt mir bei fast jedem Besuch (in fast allen Parks). Die Pappbecher mag ich überhaupt nicht, da ich nie 0,5l auf ein mal trinke. Lieber immer wieder etwas und das verteilt. Dann kann ich bei Bedarf die Flasche aus dem Tucksack holen, Flasche aufschrauben, trinken, zudrehen und wieder einpacken. Alle anderen Verschlüsse von blöden ReFill-Bechern halten ebenfalls nicht und enden meist mit einer großen Sauerei. Lieber ein System zur Rückgabe.

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 355
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Gibt es nicht schon solche Mülleimer explizit nur für Pfandflaschen im Park? In Island z.B. auf Höhe der Monorail-Station steht doch einer, soweit ich mich erinnere geht der Erlös in einen guten Zweck.
Durch meine persönlichen Erfahrungen im Einzelhandel kann ich sagen, dass Pfandautomaten zwar eine schöne Sache sind, aber auch sehr wartungsintensiv und störanfällig. Und wenn es mal eine Störung gibt, dann so richtig. Und ja, auch bei den neusten Modellen. Sollte man im gesamten Park sagen wir mal...vier Automaten aufstellen, könnte man dafür locker einen Mitarbeiter benötigen, der sich NUR um die Dinger kümmert.
Das wäre übrigens auch eine ziemliche Investition: ein kompletter Automat inkl. Mehrweg kann bis in den sechsstelligen Bereich gehen. Auf Mehrweg kann man im EP wohl verzichten, das würde die Kosten erheblich senken. Aber mit 100.000 Euro müsste man bei vier Automaten auf jeden Fall rechnen.

ThalainTheCat
EP-Boarder
Beiträge: 447
Registriert: 01.05.2020
Wohnort: Hunsrück, viel zu weit weg von guten Parks
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Also ich würde im Park eh nie die Standardgetränke in Pfandflaschen kaufen, da stimmt einfach Preis/Leistung nicht (3 Euro für 0,5 Liter finde ich daneben, so 1,50 bis 2 würde ich für ne Flasche im Park akzeptieren, da ist ja auch kein Aufwand dahinter für Spülen und Ausschank). Wenn die mir Getränke verkaufen wollen, dann bitte die Coke Freestyle Flatrate aus dem Rulantica auch im eigentlichen Park, die Varianten sind ein Erlebnis für sich.
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium
(Fast) kompletter EP-Onride Satz bei Nacht: Inklusive Dark Rides und Walkthroughs - Ohne Dark Rides

KevinEPFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 919
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Ja die Problematik kenne ich gut. Und (leider eigentlich) versuche ich dann immer Getränken im Becher zu kaufen, weil ich da das Problem nicht habe.

Ich kann euch mal die Lösung meines Homeparks "Skyline Park" nennen: die verkaufen weiter Pfandflaschen, aber es gibt keinen Pfandaufschlag mehr.
Die nehmen die Flaschen zwar zurück (Kästen sind teilweise aufgestellt), aber man bekommt keinen Pfand zurück.
Das haben sie vor 2 Jahren eingeführt (vorher gabs Pfandgeld zurück).
Resultat ist, dass ich die Flaschen mit heim nehme und mir das Pfand im Supermarkt zurückhole.

Übrigens: mal eben so Automaten im Park aufstellen hört sich so leicht an. Wisst ihr wie schnell der volläuft? Da braucht es ständig Mitarbeiter, die solche Automaten leerräumen. Der Platz, den solche Automaten einnehmen wird auch nicht unerheblich sein, wennda viele Flaschen reinpassen sollen.

Kleiner Fun Fact am Rande: ein Freund von mir hat es sich vor Jahren einen Spaß gemacht und Pfandflaschen im Park gesammelt, die lose rumstanden oder gleich oben im Mülleimer zu finden waren. Er hatte sich extra eine große Tüte im Shop geholt und dann gesammelt. Problem waren nicht genügend Flaschen sammeln (wenn wir gewollt hätte hätten wir das dreifache geschafft), sondern die Rückgabe. Die Mitarbeiter fanden es komisch, wenn da einer 20 Flaschen zurückgeben wollte. So haben wir uns aufgeteilt und jeder hat 5 zurückgegeben.
Am Ende warens etwa 150 Pfandflaschen, was ausreichte, dass wir alle beim Euro Döner Essen gehen konnten.
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. Zadra(Energylandia); 3. Kärnan (Hansa Park)
Mein Youtube Kanal mit 4K Onrides aus Freizeitparks: Kevin Jay

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 355
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Da erinnere ich mich an eine Geschichte:
Ich habe mal an den Schließfächern beobachtet, wie es jemand aufgeschlossen hat, nur um noch eine leere Pfandflasche reinzulegen. Zur Erinnerung: Schließfach kostet 1€, Pfandflasche ist 25 Cent wert, ein Mülleimer wäre direkt nebenan.
Ich glaube Flaschensammeln ist (seit wann auch immer) sogar über die Parkordnung explizit verboten. Also besteht da auf jeden Fall Nachbesserungsbedarf. Gut, die Anlage ist perfekt gepflegt und wird jeden Morgen durch eine Masse von Reinigungskräften gepflegt, was eine tolle Leistung ist. Natürlich ärgerlich, wenn dann ab 10 Uhr überall die Flaschen landen und am Nachmittag alles zugemüllt ist.

Man könnte doch einen einzigen Pfandautomaten am Haupteingang aufstellen. Dafür würden sich die Kosten im Rahmen halten und Personal ist auch genug in der Nähe. Die Tagesbesucher wissen davon dann wahrscheinlich nichts, aber die würden die Automaten auch so übersehen, wenn es die überall gibt. Ich als regelmäßiger Besucher würde das Angebot aber gerne annehmen.

Christoph
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 2064
Registriert: 02.01.2006
Wohnort: VS-Schwenningen

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Was spräche denn da so dagegen wen man dafür Mitarbeiter benötigt? Hat doch eigentlich was gutes wenn neue Arbeitsplätze geschaffen werden...
Werden denn diese Kunststoffflaschen nicht gleich im Automat geschreddert? Würden das dann nicht ne ganze Weile dauern bis die voll wären?
Instagram: CHSCH509

ThalainTheCat
EP-Boarder
Beiträge: 447
Registriert: 01.05.2020
Wohnort: Hunsrück, viel zu weit weg von guten Parks
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Klassische Pfandautomaten aus dem Supermarkt würden das Problem nicht lösen, weil man dann ja nur den Pfandbon hätte, den man noch gegen Geld einlösen muss. Man bräuchte einen Automaten, der direkt Geld auszahlt bzw. auf eine Emotions-Karte aufbucht, was noch teurer wäre.

Eventuell könnte der Park ein System einführen, das auf Pfandgeld ganz verzichtet und stattdessen einen anderen Anreiz bietet (zum Beispiel eine Gewinnchance mit möglichen Preisen wie ein Freispiel an einer der Buden, ein Expresspass, ein kleines Souvenir im 1-2 Euro Bereich, etc.). Damit könnte man deutlich einfacher konstruierte Automaten benutzen, die keine Buchführung und aufwändige Sicherung gegen Missbrauch benötigen. Der Schwund an Flaschen, die seitens der Besucher mitgenommen werden, sollte sich mit einem solchen System in Grenzen halten und lässt sich bei den Preisen sicher verkraften. Wie man an den Holle Bolle Gis im Efteling sieht, hat die Gamification des Entsorgens hohen Unterhaltungswert und Akzeptanz.

Allerdings fände ich es tatsächlich noch besser, wenn man grundsätzlich komplett zu Getränkeautomaten mit wiederverwendbaren Bechern überginge. Rulantica macht es ja vor und die Coke Freestyle Getränke sind, anders als der Standard, auch etwas besonderes, das das Parkerlebnis bereichert.
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium
(Fast) kompletter EP-Onride Satz bei Nacht: Inklusive Dark Rides und Walkthroughs - Ohne Dark Rides

Lana
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 35
Registriert: 14.07.2020
Name: Laura
Wohnort: Montabaur

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Deine Idee klingt zwar gut, allerdings gibt es ein Pfandflaschengesetz in Deutschland und ich glaube, dass untersagt anderweitige Ausgabe wie z.B. Teilnahme an einem gewinnspiel, Souvenir,.... In diesem Gesetz ist auch klar geregelt wie viel Geld man bei Rückgabe erhält. Sowie viele weitere Bedingungen.

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 834
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Sehr interessant die Bandbreite an Meinungen zu lesen.

Im Skylinepark fand ich es sehr entspannt, genug Leergutkisten um die Flaschen problemlos loszuwerden. Die paar Leute die die Flaschen dann nach Hause tragen werden den Park nicht umbringen und das Personal an den Essens- und Getränkeständen hat mehr Zeit für den Verkauf.

Die Bewertung ändert sich vermutlich auch über die Jahre, aber mir ist meine Zeit im Park zu wertvoll um Pfandflaschen einzusammeln und zurückzugeben. Die selbst gekaufte Flasche (die ich gegenüber den Bechern bevorzuge) mag ich nicht in den Müll werfen, aber länger irgendwo anstellen um dann 25 Cent ausgezahlt zu bekommen lohnt sich bei dem Gesamtpreis des Aufenthalts (und dem damit berechenbaren Minutenpreis) sehr schnell nicht. Daher für mich: her mit Leergutsammlern an vielen Stellen.

KevinEPFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 919
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Ja es ist definitiv für den Park selbst am günstigsten, wenn man es so wie beim Skyline Park macht, da man den (personellen) Aufwand nicht mehr hat sich um Pfandrückgeben etc. zu kümmern.

Und ich denke, dass der Skyline Park sehr wohl mit einkalkuliert hat, dass Leute die Flaschen mit nach Hause nehmen und dementsprechend den Preis etwas höher gesetzt haben.

Ich nehme die Flasche auch nicht immer mit und geb sie vorher ab. Allerdings, wenn ich kurz davor bin den Park zu verlassen, nehme ich halt meine letzte Flasche noch mit.
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. Zadra(Energylandia); 3. Kärnan (Hansa Park)
Mein Youtube Kanal mit 4K Onrides aus Freizeitparks: Kevin Jay

Spyder1983
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 3719
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag Re: Verbesserung des Pfandflaschen-System im Park »

Interessantes Thema und spannend zu lesen, wie unterschiedlich teilweise die einzelnen Meinungen dazu sein.

Ich persönlich habe noch nie Probleme gehabt meine Flaschen im Park wieder abzugeben. Hab eh immer einen Rucksack dabei. Da wird die Flasche eh Transportiert.
Und wenn sie dann leer ist, wird sie zur Not erst abgegeben wenn ich dann eine neue Kaufe - dann spare ich mir sogar den extra Weg nur zur Rückgabe.

Becher kaufe ich meistens nicht, da ich mir aus den Flaschen die Getränke länger einteilen kann.
Aber zum Essem im Park wird auch immer was zu trinken - möglichst im Glas - dazubestellt. Da sitzt mann meistens lange genug um das Getränk zu leeren.
Ich brauche keine Therapie - was mir fehlt ist eine Achterbahn!
________
Meine Counts: 254 / inkl. aller Sonderformen: 306

Antworten