(10.07.2019) „Mauritia Mack by Leonardo“ Schmuckkollektion: 25.000 Euro für die Kinderklinik Ortenau

Was gibt es sonst noch für Neuigkeiten rund um den Europa-Park? All das findet ihr in diesem Forum.
jens27
Board Moderator
Beiträge: 654
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag (10.07.2019) „Mauritia Mack by Leonardo“ Schmuckkollektion: 25.000 Euro für die Kinderklinik Ortenau » Do 11. Jul 2019, 20:36

„Mauritia Mack by Leonardo“ Schmuckkollektion
25.000 Euro für die Kinderklinik Ortenau

Mit der Charity-Schmuckkollektion „Mauritia Mack by Leonardo“ sowie Unterstützung von Regine Sixt konnten im vergangenen Jahr erfolgreich 25.000 Euro für die Kinderklinik am Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl eingenommen werden. Im Sommer 2017 hat Mauritia Mack die Schirmherrschaft hierfür übernommen. Auch deshalb freute sich die zweifache Mutter besonders, dem Chefarzt Dr. Stefan Stuhrmann und seinem Team die großzügige Spende am Montag gemeinsam mit den Inhabern von Leonardo Bianca und Oliver Kleine im Europa-Park überreichen zu können. Bereits seit 2010 arbeitet die Dipl.-Ing. Architektin mit dem europaweit führenden Glasanbieter zusammen und wählt jährlich ein soziales Projekt aus, welchem der Erlös gespendet wird. Mit der Schmuckkollektion 2019 wird Mauritia Mack den Bundesverband Kinderhospiz e.V. unterstützen, für den sie sich schon viele Jahre als Botschafterin engagiert.

Um rund 2.000 stationär betreute Kinder und Jugendliche, darunter etwa 600 Früh- und Neugeborene, kümmern sich das kompetente Ärzteteam um Chefarzt Dr. Stuhrmann und das fürsorgliche Pflegepersonal der Kinderklinik Ortenau jedes Jahr. Für eine ideale Versorgung der kleinen Patienten sind dabei neben hochqualifiziertem Personal und modernen Geräten auch geeignete Räumlichkeiten sowie kostenintensive Fortbildungen erforderlich. Von dem breiten Leistungsspektrum und der hohen medizinischen Qualität in Offenburg überzeugt, ist es Mauritia Mack ein besonderes Anliegen, die Kinder- und Jugendmedizin sowie ihre wertvolle und unverzichtbare Arbeit zu unterstützen. Seit zwei Jahren engagiert sich die Ehefrau des Europa-Park Inhabers Jürgen Mack, die der Region stark verbunden ist, daher als Schirmherrin der Kinderklinik Ortenau. „Sowohl fachlich als auch menschlich sind die kleinen Patienten und ihre Eltern hier in hervorragenden Händen. Ich freue mich sehr, dass mit den Spenden meiner Charity-Schmuckkollektion gleich drei wichtige Vorhaben realisiert werden können, die zur schnellen Genesung der Kleinen beitragen“, so die gebürtige Ettenheimerin. Mit dem Erlös werden die Aufenthalts- und Rückzugsräume für die Patienteneltern erneuert sowie die Notfallambulanz und die Funktionsräume kindgerecht gestaltet. Außerdem absolviert das Ärzte- und Pflegeteam eine spezielle Ausbildung zur entwicklungsfördernden Begleitung von Familien mit Frühgeborenen und kranken Neugeborenen.

Es ist ein Herzensanliegen für Bianca und Oliver Kleine, Inhaberfamilie von Leonardo, und Mauritia Mack, anderen zur Seite zu stehen und Schwache zu unterstützen. So geht die Leonardo Charity-Schmuckkollektion 2019 bereits ins zehnte Jahr. Einen festen Anteil des Erlöses jedes verkauften Schmuckstücks spendet Leonardo an ein ausgewähltes Hilfsprojekt von Mauritia Mack. Die diesjährige Kollektion wird dem Bundesverband Kinderhospiz e.V. zugutekommen.

Mit den Charity-Schmuckkollektionen „Mauritia Mack by Leonardo“ sind bereits wichtige Kinderhilfsprojekte gefördert worden: Im Jahr 2011 wurde das „Elternhaus der Universitätskinderklinik“ in Freiburg unterstützt. 2012 ging der Erlös an das „Europäische Haus der Begegnung“ für sozial benachteiligte Jugendliche am Jakobsweg in Nordspanien. Ein Jahr später wurde der Kinderklinik Santa Ana in El Salvador bei dem Bau eines Mütterhauses geholfen und 2014 kamen die Einnahmen dem Kinder- und Jugendhospizdienst „KiJu“ in der Ortenau zugute. 2015 ging der Scheck an das Mädchenhaus der Don Bosco Mission in Bangalore in Indien und 2016 erhielt die Farmschule Baumgartsbrunn in Namibia die Spende. 2017 wurde für die Schule „Mon Devoir“ nördlich von Lomé in Togo gesammelt. Über den Erlös aus dem letzten Jahr darf sich die Kinderklinik Ortenau freuen.

Mauritia Mack: „Zusammen möchten wir Gutes tun für Kinder in der Region sowie in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt. Dank unseres gemeinsamen sozialen Engagements konnten wir bereits über 200.000 Euro an neun wertvolle Kinderhilfsprojekte weitergeben. Der bisherige Erfolg gibt uns Kraft und Energie, diesen Weg weiter zu beschreiten.“

Oliver und Bianca Kleine, Inhaberfamilie und Geschäftsführer der Firma glaskoch mit der Marke Leonardo, Regine Sixt und ihre Kinderhilfe-Stiftung „Tränchen trocknen“ sowie Mauritia Mack und dem Europa-Park liegen das Wohl und die Zukunft der Kinder sehr am Herzen. Die Familienunternehmen setzen sich seit Jahren für sozial benachteiligte und kranke Menschen ein. Die Firmen ergänzen sich in ihrer Verantwortung und leisten auch mit der Charity-Kollektion einen großen Beitrag zur Linderung der Not von Kindern und Bedürftigen auf der Welt.
10leo1.jpg
Mauritia und Jürgen Mack (Mitte/4.v.re.) übergeben gemeinsam mit Bianca und Oliver Kleine (3./2. v.li.) einen Scheck über 25.000 Euro an Chefarzt Dr. Stefan Stuhrmann (4.v.li.) sowie weitere Vertreter der Kinderklinik Ortenau

10leo2.jpg
Chefarzt Dr. Stefan Stuhrmann (6.v.re.) freut sich gemeinsam mit Katharina Kokol (3.v.re.) und Kathrin Litterst (2.v.re.) von der Kinderklinik Ortenau über die großzügige Spende von Bianca und Oliver Kleine (3./2.v.li.) sowie Mauritia und Jürgen Mack (5./4.v.re.)

10leo3.jpg
Mauritia und Jürgen Mack vom Europa-Park (re.) zusammen mit der Leonardo-Inhaberfamilie Bianca und Oliver Kleine

10leo4.jpg
Sommerliche Atmosphäre im Schlosspark Balthasar des Europa-Park
Quelle: Europa-Park Presse

Antworten