Tropical Island - Eine geteilte Meinung

Hier könnt ihr eure Erlebnisse aus anderen Parks vorstellen!
mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4962
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Tropical Island - Eine geteilte Meinung »

Hallo zusammen,

ich bin frisch zurück von einem Kurztrip nach Berlin. Einen Tag wollte ich jedoch gerne mal das Tropical Island besuchen, nachdem man im Fernsehen/Gesprächen etc. so viel schon darüber gehört hat. Vorweg: Es wird ein reiner Textbericht werden, da ich in Wasserparks nicht gerne Fotos mache und zudem mein Handy gerne von Morgens bis Abends im Spint lasse.

Als wir angereist sind wussten wir zunächst gar nicht, ob wir überhaupt richtig waren. Man war mitten im Wald und weit und breit vor oder hinter uns waren keine Autos zu sehen. Doch irgendwann sah man die Halle - ein wirklich beeindruckendes Gebäude sowohl von nah als auch von fern. Geparkt hatten wir beim kostenlosen Parkplatz was ich auch eine sehr coole und schöne alternative zum kostenpflichten Parkplatz fand. So konnte man das Gebäude auch nochmal auf sich wirken lassen. Auch von Innen war das Gebäude eine Wucht, wenn auch rein optisch kein wirklicher Hingucker.

Nachdem unsere Impfausweise geprüft wurden und wir an der Kasse unsere NFC-Bändchen bekamen (wie das Rulaband in Rulantica) ging es auch schon in die Umkleiden. Hier muss ich sagen, gefällt mir der Umkleidebereiche in Rulantica um Welten besser. Das hat in Rust mehr System wie ich finde. Auf der einen Seite der Kabine geht man rein, auf der Anderen raus und landet dann bei den Schließfächern. Hier war es jedoch eher so, man hatte in dem Raum rund 90% Schließfächer und nur gefühlte 10 Umkleidekabinen, bei denen die Tür auf der anderen Seite dann auch noch teilweise gegen einen Pfeiler ging. Die Duschen waren anschließend auch in einem separatem Gebäude.

Nachdem man anschließend alles geklärt hatte konnte es auch schon los gehen sich eine freie Liege zu suchen. Die Wegführung empfand ich als sehr einfach und verständlich. Es gab viele Wegweiser und viele Parkpläne. Man konnte sich quasi fast nicht verlaufen. Etwas was ich bei meinem ersten Besuch in Rulantica nicht so gesehen habe. In Rulantica gibt es einfach viele lange Wege, bei denen einem erst am Ende klar wird, wo man hier eigentlich landet und das man dort eigentlich gar nicht hin wollte. Zum Beispiel der lange Weg aus der Halle in die Umkleiden im ersten OG. Kein Schild kein nichts, nur ein sehr langer Weg. Erst am Ende merkt man dann, dass es hier nur zu den Umkleiden geht.

Was natürlich auch besonders schön im Tropical Island ist, ist die großzügige Pflanzenlandschaft im Herzen des Parks. Viele echte Pflanzen und Tiere gibt es hier zu bewundern. Da kommt einfach keine künstliche Pflanzenlandschaft gegen an. Aber: Echte Pflanzen und Tiere bedeuten halt leider auch unerwünschte tierische Besucher. Ich selber konnte jetzt nur von einer Fledermaus berichten, die versucht hat im Pool zu laden, aber auf diversen Reiseportalen sind viele Bewertungen von Kakerlaken in Hotelzimmern zu finden. Im Endeffekt tatsächlich auch der Grund weshalb wir dort nicht übernachtet haben, sondern direkt in Berlin durchgehend gewohnt haben. Am Ende sowieso die richtige Entscheidung, aber dazu später mehr.

Den restlichen Tagesablauf und eigentlich auch den Hauptteil des Tages möchte ich gerne mit dem Fazit einleiten: Der Besuch war doch eher enttäuschend. Er war nicht schlecht, aber ich glaube die Erwartungen waren einfach zu hoch, nachdem was man im Fernsehen dazu schon immer alles gesehen hat. Größte Enttäuschung war eigentlich das Angebot das es vor Ort gab. Der ganze Park besteht im Endeffekt nur aus vier Rutschen, einem Wild-River (der zwar richtig lang war, aber gefühlt nicht so abging wie in Rulantica) und drei großen Schwimmbecken.* Sorry, aber da hat Rulantica einfach mehr zu bieten, vor allem schon mit dem Lazyriver. Ja, es gibt zwar eine Ballonfahrt, einen Minigolfplatz, diverse Bars und Shops, aber das empfinde ich alles mehr als Angebote für die Übernachtungsgäste, wenn die Schwimmbecken geschlossen haben. Ich meine es ist verständlich, dass man denen auch etwas bieten muss, aber da hinterfrage ich in dem Moment halt das Gesamtkonzept. Da wäre ein externes Hotel wie die Kombi aus Rulantica und Kronasar sicherlich besser, da man den Platz in der Halle effektiver nutzen könnte. Viel Platz geht alleine schon durch die Zeltplätze in der Halle weg. Dazu kommt noch, dass das Minigolf und die Ballonfahrt (letztere verständlicherweise) auch nicht gerade wenig on top kosten. Die Rutschen an sich waren auch eher enttäuschend, da in jedem deutschen Freibad ähnliche Rutschen stehen.

Was mir hingegen in Rulantica einfach etwas fehlt sind in den großen Becken mehr Abwechslung. Das Wellenbad in Rulantica empfand ich schon immer als zu langweilig und zu klein. Richtig schwimmen ist da nur in einem ganz kleinen Bereich drin, weil das Becken doch eher flach ist. Da bot mir das Tropical Island schon mehr, auch wenn natürlich hier ebenfalls ein klassisches Schwimmerbecken fehlte. Was ich ebenfalls sehr toll fand waren unterschiedliche Strömungselemente oder Wasserfälle in den normalen Becken. Damit könnte man in Rulantica ebenfalls noch das ein oder andere Becken etwas aufmotzen und das macht auch sehr viel Spaß wie ich finde. Positiv ist aber dass es hier keine Bars im Wasser gibt, aber das hatte ich ja schon mal erwähnt das ich es etwas ekelig finde, wenn da die Getränkereste oder Becher im Becken herumtreiben.

Eine letzte Sache die ich nochmal gerne erwähnen würde ist die Tatsache das alle Becken aus Blech gemacht sind. Das sieht finde ich nicht nur unschön aus sondern ist wie ich am eigenen Leibe erleben musste auch mehr als Gefährlich. Jeder der bei Regen schon mal die Warteschlange von Abenteuer Atlantis durchlaufen hat weiß, wie glatt Metall mit Wasser sein kann. An einer Treppe hat es mich dann trotz festhalten weggehauen und in diversen anderen Becken gibt es teilweise keine Treppen sondern nur eine Schräge, nicht mal mit einem Geländer. Das ist sau glatt und gefährlich! Das schlimmste ist dann noch, dass manche Metallplatten offenbar über einem Hohlraum montiert sind und bei Gewicht ein wenig durchbiegen plötzlich. Ich hoffe in Rulantica niemals auf Becken aus Metall treffen zu müssen.

Also alles in allem lautet mein Fazit: Hat man mal gemacht. Da bevorzuge ich dann aber doch eher einen Besuch in Rulantica. Hier fühle ich mich unterm Strich einfach wohler und mir wird bereits jetzt schon mehr geboten. Sicherlich fehlt auch in Rulantica noch einiges für den perfekten Wasserpark, aber man darf nicht vergessen, dass es Rulantica nun auch noch nicht sehr lange gibt.

Ich hoffe euch hat der Bericht auch ohne Bilder gefallen und ich würde mich über ein Feedback oder eure Meinung zu den angesprochenen Themen freuen.

Gruß,
mps

* Mir ist bewusst, dass es auch noch einen großen Wellnessbereich gibt der laut Parkplan auch noch einiges zu bieten hatte. Das Wellness aber gar nicht mein Gebiet ist, kann ich da auch nicht wirklich drauf eingehen, zumal der Bereich auch kostenpflichtig war.

Apfelstrudel
EP-Boarder
Beiträge: 406
Registriert: 10.08.2017

Beitrag Re: Tropical Island - Eine geteilte Meinung »

Vielen Dank für deinen interessanten Bericht! Ich habe weder Tropical islands noch Rulantica je besucht - das steht beides erst nächstes Jahr an.
Nur so viel: ich finde, man kann beides schlecht vergleichen da es doch unterschiedliche Konzepte sind. Während Rulantica ein Wasserpark ist mit Schwerpunkt auf Rutschen, stehen im Tropical Island eher Urlaubsgefühle auf dem Programm. Deshalb würde ich dort auch nicht viel erwarten in Bezug auf Rutschen. Übrigens: die Schwimmbäder schliessen da nie, wer will kann auch nachts schwimmen, wenn man vor Ort übernachtet. Und das finde ich schon reizvoll und ein Grund für eine Übernachtung zB im Zelt.
A Dream is a wish your Heart makes

Lebe lustig, lebe froh - wie der Mops im Haferstroh :D

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 647
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Tropical Island - Eine geteilte Meinung »

Zu jeder Zeit schwimmen klingt schon sehr interessant, besonders nachts.
Danke für diesen Bericht, vielleicht sollte ich dort auch mal vorbeischauen. Wie war denn die Geräuschkulisse? Durch die hohe Decke muss doch alles einen enormen Schall haben, oder?

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4962
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Tropical Island - Eine geteilte Meinung »

Danke für eure Rückmeldungen.

Das stimmt natürlich, ein genauer Vergleich ist nicht fair, da doch beide grundsätzlich unterschiedliche Konzepte anbieten. Ich meine klar ist es richtig, dass das Tropical Island eher mit der perfekten Urlaubsatmosphäre wirbt, es wirbt dennoch aber auch gerne mit dem Teil des Wasserparks und letzterer kommt finde ich einfach etwas zu kurz dort.

Das die Becken niemals schließen wusste ich tatsächlich nicht und finde das dann doch auch eine sehr spannende Sache, ausschlaggebend für eine Übernacht für mich dann dennoch nicht.
Skerpla hat geschrieben: Mo 22. Nov 2021, 22:49 Wie war denn die Geräuschkulisse?
Könnte man denken, aber tatsächlich war sie doch sehr akzeptabel bzw. eigentlich sogar sehr gut. Ich meine klar hat man mal ein Kind irgendwo schreien gehört am anderen Ende eines Beckens, aber grundsätzlich klappt es mit dem Schall doch ganz gut. Ich glaube das liegt an vielen Faktoren z.B. die Pflanzen im Zentrum der Halle, die Höhe der Halle als solches und es gibt an den Wänden Lärmschutzbarrieren, zumindest sieht es danach aus.

Was ich übrigens in meinem Bericht ganz vergessen habe zu erwähnen ist, dass mir die gastronomische Vielfalt hier sehr gut gefällt. Aber da hoffe/denke ich passiert in Rulantica im Laufe der Zeit einfach auch noch mehr.

Antworten