Europa-Park und COVID 19 (Corona)

Alles, was sonst noch in "Der Park" gehört.
ThalainTheCat
EP-Boarder
Beiträge: 484
Registriert: 01.05.2020

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

KevinCoasterFreak hat geschrieben: Mi 28. Apr 2021, 09:34 Wobei ich sagen muß: es gibt Freizeitparks, denen ist es egal, wenn nur Außenbereiche geöffnet werden (weil man eh wenig indoor Attraktionen hat).
Das würde den EP schon hart treffen und ist auch fraglich, ob sich das rechnet.
Allerdings würde ich das in Kauf nehmen kein Batavia, Geisterschloß etc.
Ich fürchte im EP wäre eine reine Außenöffnung wirtschaftlich kaum denkbar, außer man führt entsprechende Maßnahmen an den Warteschlangen ein - auch wenn die Attraktion selbst Outdoor ist, sind doch sehr viele Queues und Stationen mindestens teilweise in nicht umgehbaren Innenräumen (inkl. SiSTa, Wodan, BF, Matterhorn, Poseidon, Atlantica, Mir).

Versuchen wir doch mal eine Liste:

Kategorie 1: Ohne Probleme Outdoor (20)
Elfenfahrt, Oldtimer, Panoramabahn, Marionettenfahrt, Tractor Fun, Baa-a-a, Sheep Rock, London Bus, Karussell, Silverstone-Piste, Wellenflieger, Vindjammer, Fjord Rafting, African Queen, Fliegender Holländer, Pegasus, Ikarus, Bobbahn, Gletscherflieger, Märchenwald
Kategorie 2: Leichte Zweifel, sollte aber gehen (5)
Dancing Dinghie, Crazy Taxi, Jim Knopf, Floßfahrt, Monorail (evtl. nur Rundfahrt ab Island),
Kategorie 3: Eigentlich Outdoor aber Probleme mit Wartebereich (7)
Atlantica, Wodan, Blue Fire, Poseidon, Matterhorn, Volo da Vinci, SIlver Star
Kategorie 4: Teils Indoor, teils Outdoor (7)
Arthur, Enzian, Wildwasserbahn, Feria Swing (sehr offenes Gebäude), Whale Tours, EuroMir, EP Express (passt eigentlich in keine Kategorie aber am besten noch hier, weil man mit "1 Haushalt pro Abteil" argumentieren könnte, aber selbst dann wäre Lüftung an den Stationen ein Problem)
Kategorie 5: Rein Indoor (15)
Arena of Football, Poppy Towers, Mül-Mül, Kolumbusjolle, Snorri Touren, Historama, Schneeflöckchen, Kassandra, Atlantis, Eurotower, Freudenreich, Can Can, Geisterschloss, Piccolo Mondo, Voletarium

Wenn ich mir das so ansehe, würde die Entscheidung ob sich Eintritt + 300 km lohnen (übernachten ist ja nicht) für mich an der Kategorie 3 hängen, auch im Hinblick auf Klimaschutz (Spritverbrauch). Wenn man die fahren könnte, dann ist es schon ein sehr guter EP-Tag. Es fehlt zwar noch einiges, aber es ist für jeden was dabei. Wenn noch der Arthur, Mir und Wildwasser dazu kämen, fast schon optimal. Für diejenigen, die es näher haben, wäre es aber sicher auch mit nur Kategorie 1 oder 1+2 schon ein schöner Tag. Ich fürchte aber, mit begrenzten Einzugsgebiet und sicher nicht vollem Ticketpreis würde sich das für den Park kaum rechnen, das gäbe höchstens einige Fantage. Wenn man die Kategorie 3 reinbringen kann, sollte sich das für die Macks aber lohnen.

KevinCoasterFreak
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 965
Registriert: 21.08.2012
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Viele von euch haben es ja nicht geglaubt, aber es ist tatsächlich wahr: der Heide Park hat seit einigen Stunden offen!

Und bezüglich dem Argument von Indoor Attraktionen möchte ich hier mal einen weiteren Anstoß geben: Ghostbusters 5D also eine indoor Attraktion ist auch geöffnet.
Laut einem Livestream, den ich direkt aus dem Heide Park verfolgt hatte, weil es ein neues Belüfungssystem gibt.
Allerdings hat der Aussichtsturm zu (vermutlich weil es da kein gutes Belüftungssystem gibt) geschlossen.

In anderen Worten: wenn das Belüftungskonzept passt oder nachgebessert wird, kann der EP auch die Indoor Attraktionen wieder öffnen.

Und ich finde die Tatsache, dass die Corona Zahlen seit 5 Tagen sinken mit dem Impffortschritt können uns doch Grund zum Optimismus geben, dass weitere Freizeitparks öffnen können.

Für mich ist der 1. Mai der erste positivere Tag seit langem auch wenn ich selbst nicht in Soltau bin.
Grüße, Kevin

Meine Top Achterbahnen: 1. Helix (Liseberg) 2. Zadra(Energylandia); 3. Kärnan (Hansa Park)
Mein Youtube Kanal mit 4K Onrides aus Freizeitparks: Kevin Jay

ThalainTheCat
EP-Boarder
Beiträge: 484
Registriert: 01.05.2020

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

KevinCoasterFreak hat geschrieben: Sa 1. Mai 2021, 14:46 Und bezüglich dem Argument von Indoor Attraktionen möchte ich hier mal einen weiteren Anstoß geben: Ghostbusters 5D also eine indoor Attraktion ist auch geöffnet.
Ich habe nicht nach dem Sinn analysiert sondern im Zweifel nach dem Wortlaut (der ja leider die Coronapolitik bestimmt). Mit minimalen Maßnahmen zur Besuchersteuerung (möglichst wenig Besucher in den Stationen) ist jede Attraktion die ich als 4 oder besser eingestuft habe 100% genau so sicher wie die Außenbereiche und mit reduzierter Kapazität und eventuell Lüftungspausen wären sicher auch einige der Darkrides machbar. Am meisten Sorge hätte ich da noch mit Kassandra (sehr geringes Volumen), Voletarium (Besucherposition konstant) und natürlich dem Tower.

Aber darum geht es bei irgendwelchen Vorschriften ja genau so wenig wie um die Frage ob es sich um ein weitläufiges Tierhaus wie im ZOOM Gelsenkirchen oder um einen engen Bau wie in vielen Aquarienhäusern handelt. Wenn der Gesetzgeber "nur Außenbereiche" sagt wäre eben auch ein Windtunnel, der jedes Virus mit 200 km/h in den nächstbesten Filter schleudert erst mal nicht erlaubt.

Ich finde es insofern klasse, dass der Heidepark nach der Klage nun nicht administrative Steine in den Weg gelegt bekommt sondern man offensichtlich tatsächlich seitens der Behörden nun auf die Argumente eingegangen ist und eine sinnvolle, möglichst weitreichende, Öffnung ermöglicht. Wenn das Beispiel Schule macht sehe ich auch im EP bald wieder Optionen für schöne Tage!

Antworten