Europa-Park und COVID 19 (Corona)

Alles, was sonst noch in "Der Park" gehört.
Spyder1983
Benutzeravatar
Board Moderator
BeitrÀge: 3590
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: NĂ€he NĂŒrnberg

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

@svenl da gebe ich dir natĂŒrlich Recht.
Jeder Besucher muss/sollte selbstverstÀndlich eigenverantwortlich darauf achten sich an die AbstÀnde und Regeln zu halten.

Aber oftmals ist es ja so - und ich denke da wirst du mir zustimmen - dass es immer wieder mal Personen gibt, die mit Betreten von GeschĂ€ften, Parks etc. gefĂŒhlt ihr Hirn am Eingang abgeben.

Kleines Beispiel. Seitdem der Mundschutz Pflicht ist in GeschÀften, fallen mir wieder vermehrt Personen auf, die sich nicht mehr an AbstÀnde halten, weil jetzt haben Sie ja eine Maske auf.
Oder die Personen, welche die Maske zwar aufhaben, aber unterhalb der Nase tragen. Da könnte man sich das tragen gleich sparen.

Und nachdem der Europa-Park die KapazitÀt des Parkplatzes nicht in vollem Umfang benötigt, finde ich meinen Vorschlag zumindest in der Hinsicht ratsam.
Wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt. Wir haben nichts zu verliern.
Es ist soweit, ich bin dabei, denn das ist unsere Nacht. Lieber verbrennen als erfriern.
*Fettes Brot*

________
Meine Counts: 246 / inkl. aller Sonderformen: 293

Premutos666
EP-Boarder
BeitrÀge: 314
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Mal eine andere Frage: Gibt es hier jemand im Forum, der gleich am "Eröffnungstag" (29. Mai) im Park sein wird? Dann wĂ€re es nĂ€mlich toll, wenn er hier im Forum zeitnah berichten könnte ĂŒber die Situation im Park - idealerweise sogar mit einigen Bildern unterstĂŒtzt. Ich bin mir sicher, dass es viele hier interessieren wĂŒrde.

ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
BeitrÀge: 104
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Die heutigen Wartezeiten im Efteling sind alles andere als vielversprechend fĂŒr die Saison. Baron 70, Python 60, Joris 45, Symbolica 40, Vogel Rok 30, und das schon um 12 Uhr. Ich gehe mal davon aus, dass das jetzt maximale Corona-KapazitĂ€t ist, aber das ist auf dem Niveau der vollsten Tage 2019, und mit deutlich kĂŒrzeren Öffnungszeiten (nur bis 18 Uhr, wĂ€hrend die Zeiten in 2019 an den 23-Uhr-Sommerabenden erreicht wurden). Hoffen wir mal dass das im EP etwas besser flutscht, sonst können wir mir der gefĂŒrchteten Anzeige "90+" als Saisonthema rechnen...
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

Premutos666
EP-Boarder
BeitrÀge: 314
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Naja, was soll da beim EP deutlich besser "flutschen" als in Efteling? Meinen bisherigen Erfahrungen zufolge sind sich beide Park hinsichtlich der Abfertigung von FahrgĂ€sten sehr Ă€hnlich - auch die Wartezeiten bewegen sich oftmals in selben Dimensionen bei einem Ă€hnlich hohen Besucheraufkommen. Daher gehe ich stark davon aus, dass sich uns im EP ab nĂ€chster Woche ein Ă€hnliches Bild bieten wird. Damit rechne ich sogar sehr stark. Alles andere wĂŒrde mich sehr verwundern: 10.000 Besucher im Park, stark eingeschrĂ€nkte Abfertigung mit grĂ¶ĂŸeren Pausen (aufgrund der Desinfektionsmaßnahmen bringt wohl auch der Einsatz mehrerer ZĂŒge nicht wirklich viel); das alles lĂ€sst bei lĂ€sst bei Wodan, SilverStar, Arthur etc. auf Wartezeiten ab 40 Minuten aufwĂ€rts schließen.

Hat denn wirklich jemand ernsthaft daran geglaubt, die Wartezeiten wĂ€ren unter den aktuellen Bedingungen geringer? Es ist ein "Notbetrieb" mit vielen EinschrĂ€nkungen. Wir können froh sein, ĂŒberhaupt in den EP gehen zu dĂŒrfen. So viele Fahrten wie gewohnt wird es eben an einem einzigen Tag nicht geben. Stattdessen lieber das Drumherum mal mehr genießen.

ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
BeitrÀge: 104
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Aus den heutigen Zahlen rechne ich nicht mit 40 bei den großen Bahnen, sondern mit deutlich mehr. Die Zahlen des Efteling sind eher auf dem Niveau eines supervollen Tages, an dem es weit in den Abend geht, denn auf dem eines normalen Wochenendes. Wenn man 60 Minuten pro Bahn hat, keine Shows, wahrscheinlich auch wenig bis keine Unterhaltung auf den Wegen (nimmt Platz weg und fĂŒhrt zu Ansammlungen) und dann Vollpreis und nur die Minimalöffnungszeit bis 18 Uhr plus die Regularien (Maskenpflicht) und die zwangsweisen EinschrĂ€nkungen auch in der Optik, dann glaube ich, dass das sehr schnell zu einem hohen Anteil unzufriedener Besucher fĂŒhren wird. Und das kann sich kein Park leisten.

Mal sehen, wie gut sich das einspielt, ich denke schon, dass auch Efteling noch mal nachbessern wird (haben sie ja schon eingeleitet, indem sie fĂŒr die Jahreskartenbesitzer extra Abendöffnungen einrichten, wohl auch, um dann selbige aus den Tagesöffnungen auf den Abend zu schieben und das Problem mit den Toiletten der ersten Tage haben sie ja auch schon abgemildert).
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

Premutos666
EP-Boarder
BeitrÀge: 314
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Wenn Besucher aufgrund der EinschrĂ€nkungen unzufrieden sein sollten, zeigt es nur mal wieder, dass sie den Zeitgeist nicht im Geringsten verstanden haben. Momentan ist eben nun mal lediglich ein "Freizeitpark light" möglich - mehr geht und gibt es nicht. Das sollte einfach jedem, der einen solchen Park in den nĂ€chsten Wochen und Monaten besucht, bewusst sein. Wenn es dann tatsĂ€chlich Beschwerden gibt, ist das fĂŒr mich unverstĂ€ndlich und basiert auf einer völlig falschen Erwartungshaltung.

Das erkennt man doch derzeit auch in oftmals in anderen Bereichen des Lebens: Kaum gab es die Lockerungen, hatten viele gedacht, es wird wieder wie frĂŒher. Tut es aber eben nicht. Die Hoffnung ist nachvollziehbar aber eben unrealistisch. Corona wird uns IMHO deutlich lĂ€nger im Griff haben als es sich aktuell mancher vorstellen kann. Also muss man eben versuchen, das Beste daraus zu machen. Und dazu gehört eben kein völlig ungetrĂŒbtes VergnĂŒgen in einem Freizeitpark.

Premutos666
EP-Boarder
BeitrÀge: 314
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

ThalainTheCat hat geschrieben: ↑
Sa 23. Mai 2020, 12:22
Die heutigen Wartezeiten im Efteling sind alles andere als vielversprechend fĂŒr die Saison. Baron 70, Python 60, Joris 45, Symbolica 40, Vogel Rok 30, und das schon um 12 Uhr. Ich gehe mal davon aus, dass das jetzt maximale Corona-KapazitĂ€t ist, aber das ist auf dem Niveau der vollsten Tage 2019, und mit deutlich kĂŒrzeren Öffnungszeiten (nur bis 18 Uhr, wĂ€hrend die Zeiten in 2019 an den 23-Uhr-Sommerabenden erreicht wurden). Hoffen wir mal dass das im EP etwas besser flutscht, sonst können wir mir der gefĂŒrchteten Anzeige "90+" als Saisonthema rechnen...
Übrigens haben sich die Wartezeiten in Efteling im Verlauf des Tages wieder etwas "entspannt". Vorhin keine Bahn ĂŒber 60 Minuten, einige kleinere (aber hĂŒbsche) Attraktion wie die Droomvlucht sogar nur bei fĂŒnf Minuten - und das trotz verlĂ€ngertem Wochenende und zumindest in den Niederlangen gutem Wetter. Klar, alles keine "optimalen" Zeiten. Aber auch weit von katastrophalen ZustĂ€nden entfernt. Es wurden ja auch einige Interviews mit Besuchern in Efteling gefĂŒhrt. Die hatten grĂ¶ĂŸtenteils mit deutlich heftigeren Wartezeiten gerechnet.

Ich bin mir zudem ziemlich sicher, dass die Parks auch ĂŒber die Landesgrenzen hinaus miteinander in Kontakt stehen und sich austauschen. Gerade der EP und Efteling haben - aller Konkurrenz zum Trotz - ein recht gutes VerhĂ€ltnis. Die Leute vom EP werden daher bestimmt einen genaueren Blick auf die bisherigen Öffnungen der Parks werfen und versuchen, daraus zu lernen - umgekehrt gilt das dann bestimmt ebenfalls.

ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
BeitrÀge: 104
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Premutos666 hat geschrieben: ↑
Sa 23. Mai 2020, 14:47
Wenn Besucher aufgrund der EinschrĂ€nkungen unzufrieden sein sollten, zeigt es nur mal wieder, dass sie den Zeitgeist nicht im Geringsten verstanden haben. Momentan ist eben nun mal lediglich ein "Freizeitpark light" möglich - mehr geht und gibt es nicht. Das sollte einfach jedem, der einen solchen Park in den nĂ€chsten Wochen und Monaten besucht, bewusst sein. Wenn es dann tatsĂ€chlich Beschwerden gibt, ist das fĂŒr mich unverstĂ€ndlich und basiert auf einer völlig falschen Erwartungshaltung.
Die Zufriedenheit wird sich am Ende immer an der Frage messen "habe ich fĂŒr meinen Eintrittspreis (plus Parken, Essen, Anfahrt und gegebenenfalls Hotel) einen akzeptablen Gegenwert bekommen?". Es wird genug Besucher geben, die kommen, ohne wirklich zu wissen, was sie erwartet, immerhin sehen wir genau die gleichen Besucher jedes Jahr auf den entsprechenden Review-Portalen posten, nachdem sie sich an einem BrĂŒckentag in den Park begeben haben... man kann da nicht von Fans, die zur Zeit jede Nachricht analysieren, und sich dann ĂŒberlegen, ob ein Besuch noch Spaß macht, auf die Masse schließen.

FĂŒr mich wird jedenfalls der Gedanke an Parkbesuche in dieser Sommersaison gerade, je mehr ich sehe, momentan eher unattraktiver, aber das kann natĂŒrlich auch daran liegen, dass ich halt den Normalzustand sehr gut kenne. Jedenfalls fand ich auch das Video aus dem Efteling, in dem die Besucher sich auf dem Weg zue Fahrt kleinstgrĂŒppchenweise von einer weißen Markierung zur nĂ€chsten bewegten eher deprimierend - das hatte fĂŒr mich mehr "Parkruine" denn "Park Light". Mit Stimmung - die ja gerade bei lĂ€ngeren Wartezeiten wichtig ist - hatte das fĂŒr mich nicht mehr viel zu tun.
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

Premutos666
EP-Boarder
BeitrÀge: 314
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Ich sehe es halt anders - beide Meinungen haben ihre Daseinsberechtigung. Auch der Ausdruck "Park-Ruine" ist halt eher subjektiv. Letztendlich muss jeder fĂŒr sich persönlich entscheiden. Wir haben uns ganz bewusst FÜR einen Besuch am 30. Mai entschieden - sehr wohl mit dem Bewusstsein, dass vieles anders sein wird.

ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
BeitrÀge: 104
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Die Ruine war mein ganz persönlicher, subjektiver Eindruck. Selbst wenn ich eine Dauerkarte hĂ€tte und zwei Orte weiter wohnen wĂŒrde, wĂŒrde ich damit den Efteling im Moment nicht besuchen - es fehlt mir in all den Bildern genau das, was ich am Efteling eigentlich mag. Ich bin zwar auf der einen Seite Viel-/Dauerfahrer, aber es kommt trotzdem auf die Umgebung an, weil es das Gesamterlebnis ist - auch wenn ich das eher nebenher und wĂ€hrend der Fahrt bzw. Wartezeit statt getrennt wahrnehme.

Da geht es mir jetzt ungefĂ€hr so, wie es vielen Fans, die bei Batavia und Skandinavien absolut keine Bilder von nach dem Brand sehen wollten. Gerade bei EP und Efteling (mit EinschrĂ€nkungen auch Phantasia), die solche Gesamtkunstwerke sind, will ich jetzt nicht unbedingt halbe oder Drittelerlebnisse. Beim Moviepark hĂ€tte ich da jetzt weniger Hemmungen, da ist außer dem reinen Fahrerlebnis eh nicht viel (sorry MP-Fans)
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
BeitrÀge: 1183
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Dieser Beitrag wurde als offizielle Information markiert.

Ganz frische, offizielle Infos des Europa-Park im Video 👍

https://twitter.com/europa_park/status/ ... 0510368769



https://www.youtube.com/watch?v=cXcU8-OFQ0U

mps
Benutzeravatar
Administrator
BeitrÀge: 4440
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Habe das Video auch gerade gesehen und bin tierisch erleichtert. Wenn es wirklich so oder so Àhnlich ablÀuft: Top!

Klar wird es alles anders werden, aber so wie es scheint dĂŒrfen die Restaurants öffnen und auch bei den Attraktionen mĂŒssen wir keine großen Abstriche machen. FAST wie ein normaler Parkbesuch. So wie es in dem Video rĂŒber kommt ein hoher personeller Aufwand, aber der Flair bleibt weitestgehend erhalten.

Bin gespannt auf die ersten Erfahrungen und Berichte.

Auf eine Sache möchte ich aber noch gesondert eingehen: Wie es scheint, checkt man nun an den Kassen ein. Macht fĂŒr mich Sinn, da:

- Die Kassen eh nicht benutzt werden
- Sicherheit fĂŒr die Mitarbeiter (Glasscheibe)
- Abstand zueinander (die normalen Drehkreuze sind enger)

Fraglich ist nur:

- Die Bereiche zwischen den Kassen mĂŒssen richtig abgesperrt werden bzw. als AusgĂ€nge umfunktioniert werden
- Hat man Drehkreuze installiert oder wie verhindert man, dass jemand einfach durchrennt (Security am Eingang?)
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

ThalainTheCat
Benutzeravatar
EP-Boarder
BeitrÀge: 104
Registriert: 01.05.2020
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Das sieht ja um einiges besser aus als die Bilder aus dem Efteling, das virtuelle Anstehen sollte hier auch einiges zum Ambiente beitragen - damit hat man genau nicht das Problem 40+ Minuten lang im Gleichschritt von Markierung zu Markierung zu mĂŒssen. Allerdings ist das jetzt natĂŒrlich nicht ganz vergleichbar, immerhin ist das ein offizielles (und damit auch "schön gemachtes") Video und das vom Efteling war von einem Besucher. Aber ich hoffe mal, dass die RealitĂ€t, die wir ja schon bald sehen können, da am Ende nicht zu weit weg ist.

Interessant wĂ€re noch (das kann sicher einer unserer FrĂŒhbesucher herausbekommen) - in wie weit sind App und virtuelles Anstehen Pflicht? Kann man den Park auch noch komplett erleben, wenn man kein Smartphone mitnimmt oder (was ja auch gerne mal passiert) schlicht der Saft ausgeht?
Virtueller kompletter EP-Rundgang mit allen Fahrten außer Voletarium

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
BeitrÀge: 1183
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Dieser Beitrag wurde als Meilenstein markiert.

Das Update fĂŒr die iOS Version der Europa-Park & Rulantica App ist nun auch verfĂŒgbar. Es trĂ€gt die Versionsnummer 6.2 und enthĂ€lt das virtuelle Anstehen.

EP_iOS_APP_6.2.jpg


Vielleicht kann jemand mit Android Smartphone Ă€hnliche News verkĂŒnden?

Wayn0r
Board-Stammgast
BeitrÀge: 626
Registriert: 20.03.2013

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Sieht gut und durchdacht aus.

Aber wie kontrolliert man, ob die Leute in der Schlange auch schon virtuell da waren? Und wo gehen die "virtuellen" rein?

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
BeitrÀge: 1183
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Über den Profil-Button oben rechts sieht man denke ich dann seine persönliche virtuelle Warteschlange. In diesem UntermenĂŒ gibt es zumindest neue Funktionen, diese können allerdings erst vor Ort ausprobiert werden.

Ich gehe von einem QR-Code Ticket fĂŒr die Attraktionen aus. Sobald man sich dann in der echten Warteschlange anstellt, wird dieses gescannt und man ist quasi als "vor Ort" eingebucht im System vermerkt. Dies ist ja sogar in obigem Video erwĂ€hnt.

FAZIT: Bitte das obige offizielle Video anschauen, da wird vieles beantwortet. Und wenn man dann in der virtuellen Warteschlange dran ist, geht man einfach zur echten Warteschlange, somit wÀre der Eingang der Attraktionen wohl auch geklÀrt, vermute ich.

Wayn0r
Board-Stammgast
BeitrÀge: 626
Registriert: 20.03.2013

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

FĂŒr Android gibt's noch keine neue App.

Premutos666
EP-Boarder
BeitrÀge: 314
Registriert: 18.12.2014
Wohnort: Hanau

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Das virtuelle Anstellen hinterlĂ€sst auch bei mir noch einige Fragezeichen. Die Idee dahinter ist klasse. Doch wie sieht das in der Praxis aus? Ein Beispiel: Ich reserviere mir fĂŒr mich und meine Familie vier WarteplĂ€tze bei Wodan - sagen wir mal um 12:15 Uhr. Laut dem Video erhalte ich dann wohl rechtzeitig eine Benachrichtigung. Doch wo komme ich als "virtuelle Ansteller" zur Attraktion? Durch einen separaten Eingang, der an der normalen Warteschlange vorbeifĂŒhrt? Ansonsten hĂ€tte das virtuelle Anstellen keinen Mehrwert. Wie viel Zeit habe ich nach der Benachrichtigung und dem Verfall meines virtuellen Warteplatzes? Wenn ich gerade im vorderen Teil des Parks bin, aber innerhalb von wenigen Minuten zu Arthur oder einem anderen weit entfernten Platz muss, kann das schon mal knapp werden.

Nicht falsch verstehen: Das System ist an sich toll und dĂŒrfte fĂŒr einiges an Entzerrung sorgen. Aber es bleiben zumindest aktuell noch viele Fragen im Kopf. Und dass die gewohnte SpontanitĂ€t wĂ€hrend eines Parkbesuchs leidet, ist klar - aber zu verschmerzen.

jens27
Benutzeravatar
Board Moderator
BeitrÀge: 1183
Registriert: 10.01.2009
Wohnort: Stuttgart

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Es handelt sich um ein Pflicht virtuelles Anstellen fĂŒr einige Attraktionen. Somit wird man an keinen anderen GĂ€sten vobei geschleust. So verstehe ich das. Es ist weder ein Quick Pass noch ein Express Butler, sondern eine Verlagerung des ersten, großen Teils der Wartezeit in die virtuelle Welt.

Nun sollten wir einfach abwarten, wie sich das vor Ort im Realeinsatz bewÀhrt.

dzimmer2
Neu an Board
BeitrÀge: 7
Registriert: 17.12.2019
Name: David Z

Beitrag Re: Europa-Park und COVID 19 (Corona) »

Bei Android wird die neue Variante anscheind in Wellen verteilt. Bei mir kam es erst heute das Update, laut Beschreibung wurde es jedoch schon am 22.05 veröffentlicht.
Screenshot_20200524-134359.png
Screenshot_20200524-134233.png

Antworten