Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus

Hierher werden alle Themen von der Neuheiten 200x Kategorie verschoben. So bleiben die Themen erhalten und in der Neuheiten Kategorie ist Platz für das nächste Jahr.
Hinweis zum Erstellen eines Beitrags:
Das Antworten in diesem Forum ist nicht möglich. Wenn du möchtest, dass ein Thema wieder aus dem Archiv geholt wird, dann wende dich bitte an einen Moderator per PN. Vielen Dank.

Pegasus

Nummer auf dem Parkplan: GR10
Typ: Attraktion
Eröffnet seit: 2006
Themenbereich: Griechenland
Kapazität: 1000 Personen pro Stunde
Geschwindigkeit: 60 km/h
Geschwindigkeit im Ø: 11,82 km/h
Anzahl der Züge: 2
Personen pro Zug: 18
Streckenlänge: 430 m
Maximale Höhe: 13 m
Hersteller: Mack Rides
Mindestalter: 4 Jahre
Mindestgröße: 100 m
Lagerung des Rucksacks während der Fahrt: Zwischen den Beinen
Was ist das? Pegasus ist eine Kinderachterbahn, in der auch Erwachsene ihren Spaß haben können.

Pegasus

Klicke auf das Bild, um dieses zu vergrößern.



Weitere Informationen ansehen

Quelle einiger Fakten: Europapark.de und EPFANS.info


Grubaer93
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1355
Registriert: 15.03.2010
Name: Matthias

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Naja irgendwann muss jetzt mit dem Gemotze über VR auch gut sein. Es ist halt mal jetzt so wie es ist. Der EP muss es ja irgendwo testen, wenn er es verkaufen will.

MrTechno92
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 217
Registriert: 19.07.2008
Name: Pavo

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

svenl hat geschrieben:
MrTechno92 hat geschrieben:Entweder zahl ich ein Schweinegeld für das Zeug [...]


2 Euro. Ein Schweinegeld.



Am Anfang waren es sogar 3,-€. Und selbst wenn, ich finde sogar 2,-€ zu viel. Wieso muss ich denn IN einem Freizeitpark nochmal bezahlen wenn ich auf eine Attraktion will. Das ist was mir stinkt!

Ramius
EP-Boarder
Beiträge: 292
Registriert: 26.07.2008

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Es git 3 große Kritikpunkte an VR:

1. Eingeschränkte Sitzplatzwahl:
Warum wird die Wahl des Sitzplatzes für beliebte Attraktionen wie dem Alpenexpress eingeschränkt? Ich will mich als Besucher auf jeden Platz setzen können, ohne Einschränkung.

2. Wartezeit beim Einstieg:
Warum dauert das Einsteigen mit VR soviel länger wie ohne? Das ist inakzeptabel und muss umgehend geändert werden.

3. Preis:
Warum kostet das VR zusätzliches Geld? Ok, es ist ein Zusatzangebot, das niemand annehmen muss.

Wie könnte man die Probleme lösen:
Indem man die Züge entweder komplett mit VR oder komplett ohne VR fahren lässt. So hätte man wieder freie Sitzplatzwahl und man könnte je nach Andrang an den Warteschlangen steuern wie oft man einen VR-Zug fahren lässt. Beim Alpenexpress könnte man auch wieder mehrere Runden fahren.

Spyder1983
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 3613
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Grubaer93 hat geschrieben:Naja irgendwann muss jetzt mit dem Gemotze über VR auch gut sein. Es ist halt mal jetzt so wie es ist. Der EP muss es ja irgendwo testen, wenn er es verkaufen will.


Da muss ich Matthias recht geben.

Ich glaube dass jetzt genug rumgemeckert wurde. Vor allem, weil es imme rnur darum geht, dass es zu teuer ist, dass es extra kostet etc..
Wenn es euch zu teuer ist, dann nutz das Angebot doch einfach nicht. Und 2 EUR machen ja wohl auch nicht ärmer.
Man gibt doch eh ne Menge Geld in einem Freizeitpark aus.





So wie Ramius das macht, iszt dass doch in Ordnung.

Kritik äußern und eventuelle Vorschläge zur Verbesserung geben.
Abe rnicht nur Aufregen.
Wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt. Wir haben nichts zu verliern.
Es ist soweit, ich bin dabei, denn das ist unsere Nacht. Lieber verbrennen als erfriern.
*Fettes Brot*

________
Meine Counts: 246 / inkl. aller Sonderformen: 293

MrTechno92
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 217
Registriert: 19.07.2008
Name: Pavo

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Wenn uns an VR was nicht passt dürfen wir das wohl auch äußern oder ist Kritik in diesem Forum unerwünscht?
Und wie schon erwähnt wurde, geht es nicht nur um den Kostenfaktor, sondern um viele weitere Punkte, die uns an VR nicht gefallen.
Nichtsdestotrotz finde ich es nicht okay, dass bezahlt werden muss. Es handelt sich letztendlich um ein Fahrgeschäft und das sollte im Eintrittspreis inbegriffen sein. Egal ob es 50cent oder 5€ kostet. Für mich ist VR mehr Fluch als Segen, wenn man es in eine so schöne Attraktion wie dem Alpenexpress installiert und dafür noch gezahlt werden muss. So hat jeder eben seine Meinung dazu und ich finde die der anderen auch interessant.

Grubaer93
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1355
Registriert: 15.03.2010
Name: Matthias

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Ich geb dir ja auch Recht. Aber man darf nicht vergessen, dass der EP immer noch der Testpark von MackRides ist. Ist doch klar, dass sie das irgendwo testen müssen oder nicht? Wie man sieht, verkauft sich das VR-System ja sogar schon jetzt sehr gut. Viele Parks machen daraus ne Neuheit 2016. Eine eigene Achterbahn rentiert sich nicht. Das sollte klar sein. Dass nur wenige Reihen genutzt werden, liegt daran, da es technisch ein großer Aufwand ist, die Brillen mit der Bahn zu synchronisieren. Daher aktuell am Alpenexpress nur 2 Reihen. Wer weiß, ob bei Pegasus nicht dieses Jahr der komplette Zug umgerüstet wird? Gibts schon Infos, ob VR 2016 überhaupt noch was kostet und das letztes Jahr nur ne Testphase war?

Spyder1983
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 3613
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

MrTechno92 hat geschrieben:Wenn uns an VR was nicht passt dürfen wir das wohl auch äußern oder ist Kritik in diesem Forum unerwünscht?


Natürlich ist Kritik in unserem Forum gestattet und auch überhaupt kein Problem, wenn Sie geäußert wird.
Es ist aber ein sehr schmaler Grad, in dem sich Kritik zu "Gemotze" ändern kann. Und wenn nur in die selbe Kerbe gehauen wird, dann ist das sehr schnell als mehr als "Gemotze" anzusehen.
Und wenn die Äußerungen dann auch überhaupt nicht konstruktiv sind und nur gefordert wird, es kostenlos an zu bieten, dann ist das in meinen Augen auch keine Kritik mehr.

Man kann das gerne Thematisieren, aber alles in einem vernünftigen Rahmen.


MrTechno92 hat geschrieben:Und wie schon erwähnt wurde, geht es nicht nur um den Kostenfaktor, sondern um viele weitere Punkte, die uns an VR nicht gefallen.
Nichtsdestotrotz finde ich es nicht okay, dass bezahlt werden muss. Es handelt sich letztendlich um ein Fahrgeschäft und das sollte im Eintrittspreis inbegriffen sein. Egal ob es 50cent oder 5€ kostet. Für mich ist VR mehr Fluch als Segen, wenn man es in eine so schöne Attraktion wie dem Alpenexpress installiert und dafür noch gezahlt werden muss. So hat jeder eben seine Meinung dazu und ich finde die der anderen auch interessant.


Es ist zwar - grad im EP - wirklich sehr ungewöhnlich das eine Attraktion extra Geld kostet, aber wer legt denn fest, dass Attraktionen immer im Eintrittspreis inkludiert sein müssen? Das ist doch immer noch eine Entscheidung des Unternehmens.

Es gibt ja auch genügen Freizeitparks, die nur einen geringen Eintritt verlangen und wo man für die verschiedenen Attraktionen extra Tickets lösen muss. Plopsa in Hasselt fällt mir da zum Beispiel ein, oder ich glaub der Tivoli in Kopenhagen hat das meines Wissens nach auch.
Und wenn ich richtig informiert bin, waren solche Tivolis auch die Ursprünge der heutigen Freizeitparks und damals also sogar üblich Attraktionen wie auf einem Volksfest extra zu lösen.


Zurück zum EP:
Die Achterbahn(en) als solche ist ja weiterhin nutzbar - nur das ZUSATZANGEBOT kostet extra.
Des Weiteren wissen wir doch noch gar nicht, ob der Park in der kommenden Saison bei der bisherigen Bezahlvariante bleibt.
Vielleicht war das letztes Jahr wirklich nur als Testphase anzusehen und ändert sich in diesem Jahr, da nun ja dann zwei Bahnen mit VR-ausgestattet sind.
Wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt. Wir haben nichts zu verliern.
Es ist soweit, ich bin dabei, denn das ist unsere Nacht. Lieber verbrennen als erfriern.
*Fettes Brot*

________
Meine Counts: 246 / inkl. aller Sonderformen: 293

EPFAN75
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2013

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Grubaer93 hat geschrieben:Ich geb dir ja auch Recht. Aber man darf nicht vergessen, dass der EP immer noch der Testpark von MackRides ist. Ist doch klar, dass sie das irgendwo testen müssen oder nicht?


Von Tests kann wohl nicht mehr gesprochen werden, da VR mittlerweile (leider) fester Bestandteil im Park ist. Ich glaube kaum, dass das "nach dem Test" wieder verschwinden wird.
Die Zeit vergeht, die Erinnerung bleibt

Grubaer93
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1355
Registriert: 15.03.2010
Name: Matthias

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Verschwinden mit Sicherheit nicht. Aber evtl. besser umgesetzt. Ganzer Zug, schnellere Abwicklung, eine Fahrt im Eintrittspreis inbegriffen,..... Wenn es der EP nirgends testen kann, kann er es logischerweise auch schlechter verkaufen.

Banditpredator
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 140
Registriert: 10.09.2015
Name: Dennis
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

MrTechno92 hat geschrieben:
svenl hat geschrieben:
MrTechno92 hat geschrieben:Entweder zahl ich ein Schweinegeld für das Zeug [...]

2 Euro. Ein Schweinegeld.


Am Anfang waren es sogar 3,-€. Und selbst wenn, ich finde sogar 2,-€ zu viel. Wieso muss ich denn IN einem Freizeitpark nochmal bezahlen wenn ich auf eine Attraktion will. Das ist was mir stinkt!


Auch wenn ich durchaus bereit bin pro Besuch 1x die 3 Euro extra zu bezahlen, kann ich euch verstehen.
Mit der Tatsache, dass VR-Ride etwas zusätzlich kostet, weicht der Park vom - Zitat Franz Mack - bewährten System ab, dass der Gast am Eingang bezahlt und dann nicht mehr.
Die meisten Parkbesucher werden ohnehin nicht wissen, wie das Ganze funktioniert.
Ich habe es selbst miterlebt als ich im Oktober gefahren bin, obwohl das System auf Schildern erklärt wurde, so kamen doch immer wieder Fragen von Parkbesuchern wie der Ablauf wäre.

Gruß Dennis

svenl
Board-Stammgast
Beiträge: 751
Registriert: 15.10.2010

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

MrTechno92 hat geschrieben:Am Anfang waren es sogar 3,-€. Und selbst wenn, ich finde sogar 2,-€ zu viel. Wieso muss ich denn IN einem Freizeitpark nochmal bezahlen wenn ich auf eine Attraktion will. Das ist was mir stinkt!


Das steht dir natürlich frei und ist völlig in Ordnung. Die 2 oder 4 Euro aber als "Schweinegeld" zu bezeichnen ist albern.

Ramius hat geschrieben:Warum wird die Wahl des Sitzplatzes für beliebte Attraktionen wie dem Alpenexpress eingeschränkt? [...]


Im Alpenexpress-Thread wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass dort bisher angenehm wenig Anstellzeit war. Dann war die Attraktion bisher wohl nicht so beliebt wie die anderen Achterbahnen. Nun ist sie aber beliebt? Was denn nun?

Mac91
Benutzeravatar
Board-User
Beiträge: 34
Registriert: 22.08.2015
Name: Marcel
Wohnort: Kleinrinderfeld

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Hu Hu!! :)!!

Also ich muss sagen ich finde das VR echt genial und beim Alpen Express passt das einfach super hin!!
Eine richtige Innovation und mit der länge bzw. Fahrzeit waren (zumindest die 2 Euro) nicht zu viel!!

Also Fazit : Alpen Express VR - Finde ich Klasse, und abgesehen davon das Kinder nicht mehr in der Lock fahren dürfen und die längere Wartezeit finde ich das alles klasse!!

So ABER kommen wir mal zu Pegasus :

Da kann der Film noch so gut sein, das System noch so reibungslos funktionieren aber das ist doch lächerlich ohne Ende!!

1. Noch ein Kinder - Coaster wird damit ausgestattet, finde ich ABSOLUT nicht gut - es sollte aktuell gar keine mehr damit ausgestattet werden - aber wieder einer für die Kinder kann doch nicht im Sinne eines "Familienparks" sein

2. So jetzt wird der nächste Coaster quasi erst ab 12 Jahren frei gegeben und noch dazu wird es bestimmt wieder ganz vorne beim Pferd eingesetzt - das finde ich aus 2 Gründen unpassend
- Wie ich bei Alpen Express schon erwähnt habe ist das ja für Kinder ein Magnet vorne zu sitzen
- ganz vorne macht die fahrt 0,0 Spaß - da kann der Film noch so genial sein - das wird nichts - ich mag diese Fahrt, aber nur in den hintersten Reihen ist die eine richtige Spaß Maschine!!

Oder weiß jemand mehr und er fährt ab Saison 2016 immer im "2 Zug Betrieb" sodass einer VR und der andere normal befahren werden kann - was ich eine gute Lösung finden würde!!

3. und letzter Punkt beim Alpen Express waren die Wartezeiten ja selbst an "Krassen Tagen" nie höher als 35 Minuten - jetzt mit dem VR - System habe ich schon von bis zu 50 Minuten gehört - was da eig schon nicht mehr geht!!
Bei Pegasus sind die Wartezeiten schon immer relativ gut gewesen - da gibt es Tage wo man (für die Mega Kurze Fahrzeit) sogar 40 Minuten anstehen musste!!
Jetzt kommt das VR System dazu jetzt kann es dann sein das man bis zu 60 Minuten anstehen muss - ist das Kinder Gerecht??

Fazit : bei 1 Bahn für Kinder (Alpen Express) habe ich nichts dagegen aber die nächste - finde ich Schwachsinn!!

Und sind wir mal ehrlich durch Poseidon im Sommer war die Pegasus wohl gemerkt "JOUNGSTAR Coaster" keines Wegs unbeliebt - selbst ich habe immer 1 Fahrt Pegasus mit Poseidon kombiniert, und so wie ich das sehe viele Familien auch - und wir wissen ja wie beliebt Poseidon ist!!

Und da man abgesehen von der Poseidon fahrt nie so weit "nach hinten" in den Park läuft wird das eben fix mal Kombiniert!!

Was kommt eig als nächstes "Elfenfahrt VR"?? Damit die Wartezeit auch hier von 0 auf 10 Minuten steigt!! :( , :D !!

Wieso reicht nicht 1 Bahn um VR zu testen?? Und wechselt einfach alle 3 Monate den Film??

Und wenn man genug getestet hat - dann schafft man das System wieder ab - und Baut einen richtig guten reinen VR - Coaster, schade um die Thematisierung aber im "Six Flag Magic Mounten Park" interessiert sich auch niemand für die Thematisierung und die Achterbahnen sind beliebt wie sonst was!!

Gruß Marcel
Lebe jeden Tag als währe es dein letzter!!
Das leben ist ein Geschenk!!
Was währe mein Leben ohne EP bzw. Freizeitparks!! :)!!
EP Jahreskartenbesitzer seit 8.4.14. 8)
Tripsdrill Jahreskartenbesitzer seit 6.9.15. ;)!!

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4516
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Wie es scheint, werden es die letzten beiden Reihen werden und nicht die ersten beiden.

Quelle: EPFans.info

- Bei Pegasus entsteht ein weiteres kleines Gebäude im Zuge der Erweiterung zum VR-Ride. Neben der Ausgabestelle für die VR-Brillen wird auch eine weitere kleine Warteschlange im Bereich des Ausgangs der Attraktion entstehen. So können (wie auch schon beim Alpenexpress) die VR-Fahrer bei Pegasus unabhängig von den anderen Besuchern in die Bahn einsteigen. Zu erwähnen ist ,dass nach aktueller Planung im Gegensatz zum Alpenexpress hier bei Pegasus die HINTEREN zwei Reihen für die VR-Fahrer genutzt werden. Die kleinen Pegasus-Gäste, die unbedingt vorne im Pferd mitfahren wollen, werden also durch den VR-Ride nicht daran gehindert!
Ruhe in Frieden. Luna (16) 🐈

DerFox
Benutzeravatar
Board-Stammgast
Beiträge: 918
Registriert: 08.10.2008
Name: Achim
Wohnort: Würzburg

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Ich finde die Aktion, Pegasus zu einem VR-Ride zu machen auch mehr als Fragwürdig
und eher albern und das aus mehreren Gründen die schon angesprochen wurden.
Die fahrt ist zu kurz, das Prozedere zu lang und egal zu welchem "Preis" in keinem Verhältnis
Preisleistungsgerecht. Im Grunde muss ein Zweizugbetrieb stattfinden und sogar
die allgemeine Streckeneinstellung verändert werden, da der zweite Zug sehr spät erst von der
Blockbremse gelassen wird und viel zu spät in der Station ist. Zumeist wartet der andere Zug
fast eine Minute vor dem Bahnhof.

Abgesehen davon finde ich dass man so ein VR-Erlebniss nicht unbedingt auf einer Achterbahn
haben müsste. Im Grunde ist es nur eine moderne Art des Flugsimulators.
Anstatt einer Leinwand hat man nun halt eine Brill auf, die einem ein räumliches Erlebnis erzeugt.
Muss das ganze jetzt auf einer Achterbahn sein?

Meine Empfehlung. Halle bauen. Flugsimulatoren hineinstellen. VR-Brillen auf. Ventilator von vorne
und schon hat man das selbe Erlebnis auf keiner Achterbahn.

Grubaer93
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1355
Registriert: 15.03.2010
Name: Matthias

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Bist du schon mal ne Achterbahn gefahren mit VR? Ich denke nicht. Sonst würdest du nicht so argumentieren. ;)

Matthias
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 360
Registriert: 08.01.2013
Name: Matthias
Wohnort: Ellingen (Bayern)

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Ich kann mich der Meinung von DerFox komplett anschließen.

DerFox hat geschrieben:Meine Empfehlung. Halle bauen. Flugsimulatoren hineinstellen. VR-Brillen auf. Ventilator von vorne
und schon hat man das selbe Erlebnis auf keiner Achterbahn.


Das sehe ich genauso.

Deshalb kann ich auch alle, die behaupten, es gäbe einen Unterschied ob man mit VR-Brille nun in einer Achterbahn oder in einem Flugsimulator sitzt, nicht verstehen.
Und bevor die Frage kommt: Ja, ich bin (als es noch kostenlos war) den Alpenexpress schon einige Male mit VR-Brille gefahren.
Trotzdem bin ich fest davon überzeugt, dass man auf einem modernen Simulator eine Fahrt mit dem Alpenexpress bzw. Pegasus 1:1 nachstellen und somit das gleiche Fahrerlebnis wie auf der richtigen Bahn erzielen kann.
... dann is scho guat, dass ma vorher verreckt ...

Spyder1983
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 3613
Registriert: 04.02.2009
Name: Steve
Wohnort: Nähe Nürnberg

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Und genau da, wirds interessant.
Ich kann mir zwar vorstellen, dass gerade die Fahrt vom Alpenexpress durchaus in einem Simulator umsetztbar wäre.
Einfach aus dem Grund, weil die entsprechenden realen Beschleunigungskräfte - egal in welche Richtung - nicht so übermässig ausfallen.

Aber das Ganze ist ja in meinen Augen nach wie vor als Testlauf für Mackrides zu sehen, um entsprechende Erfahrungen zu sammeln.
Sowas startet man dann auch lieber an kleineren Bahnen als auch Großen.

Das Ziel von Mackrides wird vermutlich sein, dass man irgendwann auch Bahnen mit heftigeren Beschleunigungskräften auszustatten.
Und dann überlegt mal, ob man das Gefühl des langen FirstDrop von zum Beispiel Silverstar so in einem Simulator nachmachen könnte?
Oder die Airtime und der FirstDrop von EGF?

Ich glaube, dass die technichen Möglichkeiten bei einem Simulator dafür einbfach nicht gegeben sind.

Oder anderes Beispiel - was sogar aktuell im Bau ist.
Air aus Alton Towers wird zu Galactica. Ich bin Sie zwar selbe rnoch nicnhtz gefahren, aber ich kann mir vorstellen, dass die Sitzposition und die dementsprechende Lage (auch mal auf den Rücken gefreht) so einiges ausmacht und eben nicht im Simulator hergestellt werden kann.
Wir sind jung, wir sind frei, das ist unsere Stadt. Wir haben nichts zu verliern.
Es ist soweit, ich bin dabei, denn das ist unsere Nacht. Lieber verbrennen als erfriern.
*Fettes Brot*

________
Meine Counts: 246 / inkl. aller Sonderformen: 293

Bremerfan
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1273
Registriert: 17.03.2013
Name: Andreas
Wohnort: Hansestadt Bremen

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Hallo in die Runde :hello:
Ich mag es ja gar nicht sagen, aber ich vermute das Pegasus nicht die letzte Bahn bleibt, welche für VR umgerüstet wird.
Da ich nun länger krank war, hatte ich genügend Zeit im Web zwischen alten und neuen Berichten zu lesen und habe so noch interessantes festgestellt.

Als erstes achtet bitte mal genau auf das Handy im Promotion Video von VR Coaster bei 0:24-0:26 (Punkt 2 )


Ich bin mir sicher, das die beiden "Anderen" als nächstes umgerüstet werden.
Was mich so sicher macht?
Es ist der Hype um VR und dieses Radio Interview mit Michael Mack :!: :!: :!: :!: :!: Hört genau hin :!: :!: :!: :!: besonders ab 3:02.


Auch diesen Filmbeitrag vom Mobile World Congress 2016 in Barcelona solltet ihr euch anschauen, gesendet am 25.02.2016 bei "Nano".
->http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=57311

Und ganz besonders aufmerksam diesen Bericht in der Wirtschaftswoche lesen... :!: :!: :!:
->http://www.wiwo.de/technologie/digitale-welt/virtual-reality-mit-der-achterbahn-in-virtuelle-welten/12828934-all.html

Somit ist klar warum wir den zweiten Coaster umgerüstet bekommen haben, Macks besitzen 77 Prozent der Anteile von VR Coaster. 8)
Und es wird bestimmt nicht der letzte sein, ganz zu schweigen die Synergie mit Samsung.
Wer das S7/S7Edge jetzt vorbestellt bekommt die Brille umsonst dazu.
(Beworben bei Saturn http://samsung-highlight.saturn.de/samsung-galaxy)

Aber wir werden auf Dauer damit leben müssen, auch wenn die Wartezeiten steigen...[-X
Mack ist ein Wirtschaftsunternehmen, was wir hier im Board schon oft genug festgestellt haben. :wink: :wink:
Und für mich aus eigener Erfahrung steht fest ... Kein Simulator kann reale G-Kräfte eines Loopings, Corkscrew, Heartlineroll
oder Helix eines Coasters simulieren, auch wenn die Maschine noch so Top ist.

Lest immer schön https://vrodo.de/ :wink: :wink:
und Ihr seit immer auf dem neuesten Stand der VR Technik.
(habe keine Aktien in Vrodo-Link)


Euer Andreas und last es sacken #-o

Quellen: VR-Coaster / Wirtschaftswoche / Saturn / Vrodo / SWRinfo
>>> Bremen ist ein Dorf mit Straßenbahn und man geht bei uns um Pudding <<<
Zuletzt geändert von Bremerfan am So 28. Feb 2016, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.

EPFAN75
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2013

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Ich finde es furchtbar, dass der Park das Thema Wartezeit hier komplett ausklammert v.a wenn noch Euromir und Bluefire laut dem verdächtigen Video folgen soll...
Die Zeit vergeht, die Erinnerung bleibt

Schokotatze
Board-User
Beiträge: 85
Registriert: 04.10.2013

Beitrag Re: Neuheit 2016: VR Coaster - Pegasus »

Also ich verstehe ja das man beim Playstation spielen mit so ner Brille das ganze etwas belustigen kann.
Aber wenn ich in einen Freizeitpark gehe und gerade dann noch in den EP der nicht günstig und der schönste Europas ist, dann will ich den Park sehen und nicht eine virtuell geschaffene Welt.
Wenn wir gehen freuen wir uns schon immer lange Zeit darauf und (viele hier gehen ja auch nicht allzuoft - auch wenn das denke ich eine persönliche Ansicht ist wieviel viel ist) als das ich mir dann die Brille aufsetze. Ist irgendwie sehr schade das VR da soviel eingebracht wird, macht irgendwie die Traumwelt auf eine Art kaputt.

Antworten