Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt...

Ein wunderschöner Tag im Europa-Park! Berichte, Bilder, Videos, hier ist's richtig!
Marguerite
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 169
Registriert: 17.05.2008

Beitrag Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

Nach 571 Tagen ohne Achterbahn und Karussell war es endlich wieder so weit

Dieses Mal hatte ich ein ZImmer im Santa Isabel gebucht. Nach dem Check In ging es also zur Besichtigungstour durch die HOtels, die ich schon so lange nicht mehr live gesehen hatte. Der Olivengarten am Isabel, der Bell Rock See, die Piazza des Collosseo, der Garten des El Andaluz... So viele schöne Plätze, die ich lange nicht mehr so grün gesehen hatte. Es war in dem Moment kaum etwas los in den Hotels selbst und so konnte ich das ganze vermisste Ambiente in vollen Zügen genießen.

In der Bar Eriksson war ich auch. Der Service war dieses Mal nicht so dolle. Die Aussicht dafür umso besser. Ich finde es einfach nicht so toll, wenn ich 45 Minuten vor einem leeren Glas sitzen gelassen werde ohne dass man fragt, ob es noch etwas sein darf. Habe ich anders gelernt. Dabei war wirklich fast niemand da.

Nach dem Zimmerbezug ging es dann zur Resort Runde in den Park. Es war 17:30 Uhr und die Menschenmassen drückten sich durch den Park. So etwas hatte ich so spät auch noch nicht erlebt. Im Voletarium waren es laut Anzeige noch 40 Minuten. Praktisch war es etwas schneller. Doch schon hier fiel mir auf, wie wenige sich an die Maskenpflicht und den Abstand hielten. So stand ich innerhalb der gelben Bereiche mit rund 7-9 Fremder, die die Maske nicht über die Nase ziehen konnten bzw. gar keine Maske auf hatten. Davon habe ich mich dann aber so weit möglich nicht runterziehen lassen, sondern mich auf meine Fahrten gefreut.

Auch die Piraten in Batavia habe ich zum ersten Mal getestet. Der Wartebereich an sich hat mich schon umgehauen. Als würde man eine andere Welt betreten...
Dann folgte meine erste Fahrt. Es war ein Traum. Oft wusste man gar nicht in welche Richtung man nun weiterfährt. Die vielen Details, die Musik, die Düfte, die vielen Erinnerungen an die alte Batavia. Es war traumhaft.

Um 19 Uhr ging es dann weiter zum Erstbesuch ins Rulantica. Ich hatte mir ein Moonlight Ticket gegönnt und wollte mal erkunden, was man dort anstellen könne. Nachdem ich dann aus dem Bereich der Umkleiden herausgefunden hatte fand ich mich in Rulantica wieder. Am Vildström begann ich meine Tour. Es ging weiter zum Lazy River, der meine Lieblingsattraktion im Wasserpark werden sollte. Einfach traumhaft.
Svalgurok habe ich auch getestet. Trocken bleibt da eindeutig niemand. Von allen Seiten wird man nass. Und die Rutschen sind, wenn auch kurz aber sehr gut. Nachdem es dann aber fester geregnet hatte und abkühlte begab ich mich lieber wieder rein, um die Icebrekker (hoffe es ist der richtige Name) zu testen. Es folgte ein Rundgang, um die Wasserattraktionen mit vielen neuen Eindrücken. Zum Abschluss waren 4 Runden Lazy River mit Snorri dran. Werde auf jeden Fall wiederkommen.

Am nächsten Morgen ging es zum Frühstück ins Sala Santa Isabel. Die Auswahl war gut und auch meine lieben Puddingteilchen waren da. Zudem leckrer Obstsalat.
Das mit dem Tisch reservieren war auch praktish. Dass dann drei 2er Tische direkt nebeneinander besetzt werden, während der Großteil des Restaurants noch leer ist war dann weniger sinnvoll.

Für den Tag war viel Regen angekündigt. Der sollte auch kommen. Um 8:30 stand ich also im Regenponcho und mit Schirm am Alpenexpress. Ich konnte 20 Minuten lang sitzenbleiben, was schon lange nicht mehr der Fall gewesen war. Der Sternenhimmel im Tunnel ist richtig schön geworden und passt zur Atmosphäre der Höhle. Was mir auffiel, dass in der Kurve des vertikalen Looping etwas den Zug bremste und Lärm verursachte. ( Gegen Abend wurde auch der Zug neben dem Teich notevakuiert) Vielleicht hing es zusammen.

Weiter ging mein Morgenbesuch zu den Piraten. Von dort aus wollte ich mit der Virtual LIne zu Arthur. Um 09:19 Uhr bekam ich eine Line bis 9:20 Uhr. So schnell bin ich dann doch nicht daher beschloss ich Snorri zu besuchen. Da es auch wieder stark angefangen hatte zu regnen blieb ich gleich 3 Runden sitzen und sang mit den Trollen laut "Tag ein und aus".
Fjord Rafting und Dschungelfloßfahrt waren am Morgen dann geschlossen.

Ich verbrachte den nassen Tag mit vielen Indoorfahrten, die Boote der Marionetten-Bootsfahrt mussten leer gepumpt werden vor der Benutzung. ( Vielen Dank an dieser Stelle an den netten Herrn, der sich die Mühe gemacht hatte) In der Elfenfahrt stand das Wasser auch im Boot. Bilder und Videos folgen dazu in den kommenden Tagen.
Bei Jim Knopf fuhr ich mit aufgeklapptem Schirm. Öfters mal was neues...
Die Schienen der Oldtimer standen komplett unter Wasser und es regnete und regnete und regnete.
Die Elz war dementsprechend auch ziemlich hoch. Im Märchenwald waren die Türen mit Sandsäcken geschützt.Vielerorts waren Parkbereiche überschwemmt.

Von dem Wetter lies ich mir die Stimmung aber nicht vermiesen, sondern habe einen Spaziergang durch den traumhaften Schlosspark gemacht und danach das Voletarium genossen. Zum Glück hatte ich auch noch ein Zeitticket ergatttert. Für eine Stunde später.

Nach dem Rundflug mit den Eulensteins hatte es endlich aufgehört zu regnen. Daher hatte ich mich dann doch noch den Outdoorbahnen gewidmet. Eine Runde Pegasus und weiter Richtung Irland. Dort konnte ich 2 Runden Dancing Dingie fahren ohne auszusteigen. Vielen Dank an die Mitarbeiterin des Dancing Dingie, die mir ihrer Tanzeinlange die beste Laune des Tages brachte.

Nach dem nächsten Flug mit den Eulensteins fuhr ich dann nach Spanien, um die dortigen Attraktionen mitzunehmen. Nachdem ich endlich wieder trocken war und es auch leichten Sonnenschein gab konnte es noch ein richtig schöner Tag werden.

In der Tiroler Wildwasserbahn hat mich dann der kleine Hügel wieder geduscht. Im Fjord Rafting hielt sich dafür die Nässe in Grenzen. Jedenfalls bei mir. Meine MItfahrer waren klatschnass.

Den neuen Snorri Film habe ich auch gesehen. Von der richtigen Seite aus. Es war sehr schön, insbesondere mit der Rulanticamusik im Hintergrund. Die MItarbeiterin des Traumzeit Dome war auch eine der einzigen, die auf die Einhaltung der Maskenpflicht geschaut hat.

Zum Trocknen war ich dann in der The show must go on Show in Italien. Kein Vergleich mit Rulantica oder den bisherigen Varieteshows aber zum trocknen wars ok.

Was mir nicht so gefallen hat : Die Alpenflieger fuhren den ganzen Tag nicht. Die Panoramabahn kurzzeitig auch nicht. Der Alpenexpress hatte auch eine Panne, wie schon erwähnt.Im Piccolo Mondo war die Leinwand mit dem singen Hund ausgeschaltet. Der Drache in der Diamantenhöhle funktioniert scheinbar gar nicht mehr. ( Das sollte man dringend ändern, da es die ganze Atmosphäre der Diamantenhöhle runterzieht), Cortez in den Piraten hatte eine sprachliche Panne, und und und. Also so hab ich den Park noch nicht erlebt.
Auch war die Stimmung an beiden Tagen relativ genervt und schlecht im Park. Normalerweise kenne ich das anders. Viele Mitarbeiter waren pampig und unmotiviert.
Der Mitarbeiter am Dienstag in der Feria Swing hat vom Handy nicht mal aufgeschaut und ohne Bügelkontrolle die Bahn losfahren lassen.
Als ich am Abend ( 15 Minuten nach Parkschluss) langsam auf dem Rückweg zum Hotel war ( mir tat alles weh) wurde ich von einem Mitarbeiter angemotzt, wo ich hinwolle und warum das nicht schneller ginge. Das geht absolut gar nicht. Wo bin ich denn da hingeraten.Auch im Hotel waren viele Mitarbeiter, die auf mein Guten Morgen oder Hallo erst gar nicht reagiert haben. So ein Umgang mit Gästen habe ich in 22 Jahren Europapark noch nicht erlebt.

Ein umso größeres Dankeschön an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die trotz Allem freundlich waren und auf die Einhaltung der Maskenpflicht geachtet haben. Besonderen Dank an diejenigen, die versucht haben trotz des Wetters den Menschen eine Freude zu machen und ihnen einen schönen Tag zu bereiten.


Warum abends schon vor 22 Uhr alle Brunnen, die Figuren am El Andaluz, etc. abgeschaltet worden sind und die Türen zum Olivengarten abgeschlossen wurden weiß ich nicht. Auch war ein abendlicher Spaziergang durch Spanien nicht möglich, da geschlossen. Erst dachte ich es hänge an den Hygieneverordnungen. Da aber die Bars wesentlich länger offen waren hat es wohl nichts damit zu tun.

Trotz Allem war es eine schöne Zeit und ich war froh endlich mal wieder dort gewesen zu sein. Die Hotels, die Attraktionen, die vielen lieben Details wie habe ich es vermisst.
Bilder und Videos folgen in den nächsten paar Tagen noch.
1 % normal und 99% verrückt :D

Marguerite
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 169
Registriert: 17.05.2008

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

IMG_20210712_103532_4.jpg
20181113_191743.JPG
IMG_20210712_105627_3.jpg
IMG_20210712_112819_2.jpg
IMG_20210712_114943_2.jpg
IMG_20210712_122303_9.jpg
IMG_20210712_122525_0.jpg
IMG_20210712_141305_0.jpg
IMG_20210712_221142_0.jpg
IMG_20210712_221335_5.jpg
IMG_20210713_073735_3.jpg
IMG_20210713_073723_4.jpg
IMG_20210713_073731_7.jpg
1 % normal und 99% verrückt :D

Marguerite
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 169
Registriert: 17.05.2008

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

IMG_20210713_095916_0.jpg
IMG_20210713_100210_0.jpg
IMG_20210713_104943_8.jpg
IMG_20210713_132005_4.jpg
IMG_20210713_132927_4.jpg
IMG_20210713_133807_4.jpg
IMG_20210713_135208_8.jpg
IMG_20210713_135249_6.jpg
IMG_20210713_135315_3.jpg
IMG_20210713_140314_9.jpg
IMG_20210713_152914_6.jpg
IMG_20210713_165517_1.jpg
IMG_20210713_172950_8.jpg
IMG_20210713_181836_2.jpg
IMG_20210713_182542_4.jpg
IMG_20210713_182855_3.jpg
IMG_20210713_183002_3.jpg
IMG_20210713_183249_0.jpg
IMG_20210713_184753_7.jpg
1 % normal und 99% verrückt :D

Skerpla
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 532
Registriert: 05.05.2020
Name: David
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

Danke für diesen tollen Beitrag. War ebenfalls an diesem eher verregneten Tag Anfang der Woche im Park und kann die meisten Ereignisse so bestätigen. Morgens war leider das Haupttor zum Märchenwald (bei England) verschlossen. Also musste ich eine Runde um den See drehen um Arthur zu erreichen. Hat sich aber gelohnt, fünf Minuten lang war einfach kein anderer Besucher in der Halle. Nachmittags wurde offensichtlich der Wartebereich von Wodan geschlossen, der Einlass erfolgte ausschließlich über die ehemalige Single Rider-Line. Virtual Line machte morgens enorme Probleme, unter anderem bei Blue Fire. Am Eingang stand ein Schild, welches den Virtual Line-Eingang Richtung Wodan deutete. Da dort aber nichts war fragte ich mal am Testsitz nach. Die VL wäre defekt, aber die Wartezeit wäre allgemein ja gering. Gut, das hat auch gestimmt, trotzdem war es verwirrend.
Abends konnte ich noch knapp bis 19 Uhr in Island rumlaufen, bevor ich dann die Heimreise angetreten habe. Restaurants waren übrigens relativ wenige geöffnet, trotz hoher Besuchermassen. So konnten die Wartezeiten vor sämtlichen Restaurants mit denen einiger Großattraktionen locker mithalten. Dafür waren die Fahrgeschäfte mit guter Kapazität, Blue Fire und Arthur haben im Verlauf des Nachmittags sogar noch weitere Züge aufs Gleis geholt.

Christoph
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 2158
Registriert: 02.01.2006
Wohnort: VS-Schwenningen

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

Vielen Dank für den schönen Bericht und die atmosphärischen Fotos. Schade das es so verregnet war, aber dadurch konnte man auch sicher wieder mal ganz andere Eindrücke sammeln. Jim Knopf-Bahn mit aufgeklappten Regenschirm find ich echt interessant, wär bestimmt ein lustiges Foto geworden. Das so vieles nicht lief oder zeitweise ausfiel ist auch ungewöhnlich für den EP, wahrscheinlich sind halt nach wie vor zur Zeit zu wenige Mitarbeiter, was auch erklären könnte, warum die, die da waren nicht gerade freundlich/motiviert waren. Ich hoff Du hast es trotz dieser ganzen negativen "Kleinigkeiten" ausreichend genießen können.

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4820
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

Danke auch von mir für den Bericht und die Vielzahl der Bilder.
Marguerite hat geschrieben: Do 15. Jul 2021, 12:30 Von dem Wetter lies ich mir die Stimmung aber nicht vermiesen
Das ist natürlich etwas schade wenn man nach so langer Zeit wieder da ist und das ganze ins Wasser fallen muss. Aber deine Einstellung finde ich gut, denn ändern kann man daran eh nichts.
Marguerite hat geschrieben: Do 15. Jul 2021, 12:30 In der Bar Eriksson war ich auch. Der Service war dieses Mal nicht so dolle. Die Aussicht dafür umso besser. Ich finde es einfach nicht so toll, wenn ich 45 Minuten vor einem leeren Glas sitzen gelassen werde ohne dass man fragt, ob es noch etwas sein darf. Habe ich anders gelernt. Dabei war wirklich fast niemand da.
Das deckt sich leider auch mit meinen Erfahrungen von Juni. Ich vermute mal dass das mit der Schwierigkeit zusammenhängt nun in diesem Bereich Personal zu finden. Die Einarbeitung/Übung fällt durch Kurzarbeit halt vermutlich auch etwas schwerer und kürzer als sonst. Aber dennoch muss der Park hier finde ich am Ball bleiben, da ich dass eben nicht nur in der Bar Erikson beobachtet habe.
Marguerite hat geschrieben: Do 15. Jul 2021, 12:30 Ein umso größeres Dankeschön an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die trotz Allem freundlich waren und auf die Einhaltung der Maskenpflicht geachtet haben. Besonderen Dank an diejenigen, die versucht haben trotz des Wetters den Menschen eine Freude zu machen und ihnen einen schönen Tag zu bereiten.
Dem stimme ich absolut zu. Trotz der ganzen angespannten Situation, den vielen zusätzlichen Regeln und teilweise dadurch auch genervten Besuchern: Alle Mitarbeiter waren extrem gut gelaunt und sehr freundlich. Etwas was den meisten Parks auf der Welt einfach fehlt.

Marguerite
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 169
Registriert: 17.05.2008

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

Hier ist das EP Video mit einpaar Eindrücken für euch
1 % normal und 99% verrückt :D

mps
Benutzeravatar
Administrator
Beiträge: 4820
Registriert: 26.01.2012
Name: Raphael
Wohnort: 800km vom EP entfernt! :(
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

Danke für das Video, da kann man nochmal schön durch den Park spazieren, wenn auch nur virtuell 🙂.

Marguerite
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 169
Registriert: 17.05.2008

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

IMG_20210714_102524_3.jpg
IMG_20210714_102522_3.jpg
IMG_20210714_100756_4.jpg
IMG_20210714_100343_3.jpg
IMG_20210714_092316_6.jpg
IMG_20210714_083258_6.jpg
IMG_20210713_214938_2.jpg
IMG_20210713_211912_3.jpg
IMG_20210713_211339_8.jpg
IMG_20210713_211333_5.jpg
IMG_20210713_205025_5.jpg
IMG_20210713_204316_5.jpg
IMG_20210713_203509_4.jpg
Dateianhänge
IMG_20210713_213623_0.jpg
1 % normal und 99% verrückt :D

MineTrainFan
Benutzeravatar
Board-Urgestein
Beiträge: 1832
Registriert: 11.09.2011
Name: Christoph
Wohnort: Wurmannsquick
Kontaktdaten:

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

Tut mir Leid, dass ich diesen tollen Bericht erst jetzt würdige, aber ich habe ihn auf alle Fälle genossen. Sehr schöne Bilder, da steigt einfach die Sehnsucht. Und Dein Text dazu ist auch nachvollziehbar und unterhaltsam geschrieben. Gut, dass Du Dir die Laune vom Wetter und den Mitarbeitenden, die sich so blöd benommen haben, nicht verderben hast lassen. 🙂


Die Fotos zeigen mir auch immer wieder, wie schön und facettenreich die Hotels sind. Es ist nur meine Meinung, aber ich finde z.B. dass das El Andaluz, obwohl das älteste Hotel, absolut nicht optisch abfällt, wenn man es mit den anderen Hotels vergleicht. Im Gegenteil, es hat einen richtig schönen sommerlichen Charme. Aber ich habe es auch schon in den Hotel-Threads gesagt, jedes Hotel hat seinen eigenen Charakter. 🙂

Danke für den Bericht! 🙂

Eine Frage auch gerne in die Runde: Kann es sein, dass dieser blaue Zug, der in Deinem Video zu sehen ist, auch neu ist? Dann wären es ja schon vier Elektro-Züge oder?
Lieblingsachterbahn-/Attraktion: Colorado Adventure Emoji

Meine Top-5-Attraktionen: 1. Colorado Adventure, 2. Silver Star, 3. Taron, 4. Black Mamba 5. Piraten in Batavia

25 Jahre Colorado Adventure! Emoji

Bremerfan
Benutzeravatar
Board Moderator
Beiträge: 1288
Registriert: 17.03.2013
Name: Andreas
Wohnort: Hansestadt Bremen

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

Danke für diesen tollen, aber leider verwässerten Bericht durch den Regen. 😉🙃
Beim nächsten Besuch wird es bestimmt sonniger.🌞🌞🌞
LG Andreas
>>> Bremen ist ein Dorf mit Straßenbahn und man geht bei uns um Pudding <<<

Marguerite
Benutzeravatar
EP-Boarder
Beiträge: 169
Registriert: 17.05.2008

Beitrag Re: Nach 571 Tagen wieder Achterbahn - wenn der Parkbesuch ins Wasser fällt... »

Vielen lieben Dank für euer Feedback 🙂

Mir ist aufgefallen, dass ich bei meinem Video die Hälfte vergessen hatte. Also anbei nochmals die neue Version:

Sommerträume im Europapark - EP, Rulantica und Hoteltour
1 % normal und 99% verrückt :D

Antworten