Erster EP-Besuch (06.-07.04.2017) Vlogs & Bericht

Ein wundersch├Âner Tag im Europa-Park! Berichte, Bilder, Videos, hier ist's richtig!
Benutzeravatar
funtime_arena
Neu an Board
Beitr├Ąge: 5
Registriert: Mo 27. M├Ąr 2017, 10:34

Erster EP-Besuch (06.-07.04.2017) Vlogs & Bericht

Beitragvon funtime_arena » Di 18. Apr 2017, 16:28

Vom 06. bis 09. April ging es f├╝r uns auf Freizeitpark-Fr├╝hlingstour durch den S├╝d-Westen Deutschlands. Es sollte f├╝r uns eine Premiere sein. Alle drei Parks dieser Tour besuchten wir zum allerersten Mal, was die Vorfreude nat├╝rlich nochmal deutlich steigerte.

Los ging es mit zwei Tagen im Europa-Park gefolgt von Tripsdrill und dem Holiday Park. In diesem Bericht soll es aber erst einmal nur um die erste Station dem Europa-Park gehen. Neben meinem Bericht hab ich auch wieder zwei Vlogs (Tag 1 & 2) erstellt, welche auch Teil dieses Posts sind und unsere Trip dokumentieren.

Park 1: Europa Park

Tag 0

Schon am Mittwochabend reisten wir aus NRW an. Nach der Arbeit ging┬┤s gleich los in Richtung Rust. Im Hotel Andante unweit vom Park und den parkeigenen Hotels schlugen wir unsere "Zelte auf". Angekommen um ca. 23 Uhr packten wir erstmal gem├╝tlich unsere ganzen Sachen aus bevor es dann auf Erkundungstour ging. Ich muss schon sagen das die angeleuchteten Hotels in der Nacht richtig klasse aussehen. Egal ob Bell Rock, Colosseo, Santa Isabel, Castillo Alcazar oder El Andaluz wie staunten nicht schlecht. Auch werden die Achterbahnen in der Nacht angestrahlt, sodass wir bereits am Vorabend einen Blick auf die Counts erhaschen konnten. Man merkte schnell das der Europapark mit seinem Hotelangebot und der ganzen Infrastruktur in einer ganz anderen Liga spielt als so manch anderer Park in Deutschland. M├╝de von der Fahrt ging es dann mit Vorfreude ins Bett.


Tag 1

Vlog

https://www.youtube.com/watch?v=DGb-f2ZolXg

Bericht

Bereits fr├╝h am Morgen ging es los. Nach dem Aufstehen und fertig machen stand erst einmal das reichhaltige Fr├╝hst├╝ck des Hotels auf dem Plan. Unser Zimmer befand sich ├╝brigens im Untergeschoss um nicht zu sagen "Keller" des Hotels. Das Zimmer war an sich ganz okay. Kacheln anstatt Teppich auf dem Boden... Das Badezimmer sehr einfach und behinderten freundlich gestaltet. Schaute man aus dem Fenster, so hatte man direkt den Pool vor der Nase. Nutzen konnten wir den aber nicht.. daf├╝r ist es im April dann doch noch zu kalt. Um zum Fr├╝hst├╝cksraum zu gelangen musste man einmal das Hotel verlassen, durch eine Baustelle latschen um dann ├╝ber eine nicht fertige Terrasse den Eingang zu erreichen. Irgendwie alles etwas suboptimal. Leider war zu den Bauarbeiten bei der Buchung nichts zu finden, daher staunten wir ├╝ber abgetragene W├Ąnde, Schutt und Betongs├Ącke auf dem Weg zum Fr├╝hst├╝cksraum nicht schlecht. Zwar war das Hotelzimmer g├╝nstiger als die in den Themenhotels des Parks, jedoch mit diesen M├Ąngeln doch etwas zu teuer. Sei es drum. Das Fr├╝hst├╝ck war gut und eigentlich ben├Âtigten wir nur ein Bett zum n├Ąchtigen. Nach dem Fr├╝hst├╝ck ging es dann Richtung Park. Hier bot das Hotel f├╝r einen Euro einen Shuttlebus zum Eingang des Europaparks, welchen wir gerne in Anspruch genommen haben. Zu Fu├č ginge es nat├╝rlich auch, jedoch m├╝sste man hierf├╝r einmal au├čen um den Park laufen um den Haupteingang zu erreichen. Da wir an diesem Tag schon genug laufen w├╝rden entschieden wir uns f├╝r komfortablere M├Âglichkeit. Als Ausgang konnten wir sp├Ąter den Hotelausgang nutzen der unweit von unserem Hotel lag. Diesen konnten wir am Morgen als Eingang leider nicht nutzen.

Im Park angekommen sprang uns nat├╝rlich als erstes auf der linken Seite die Baustelle des Voletarium in┬┤s Auge. Nat├╝rlich hatte die Neuheit 2017 noch nicht auf. Erst im Sommer ist es soweit. In dem gro├čen Shop auf der Allee gab es aber bereits jetzt schon unz├Ąhlige Fanartikel zum kommenden Flying Theater. Auch schien es so als ob der Shop als Ausgang des Voletarium dienen w├╝rde, da im Bereich der Voltearium-Fanartikel eine gro├če Holzt├╝r zu sehen war, die sich daf├╝r sehr eignen w├╝rde. Unser erster Ride des Tages war dann das Geisterhaus, welches ich sehr gelungen finde. So viele tolle Animatronics, die sich bewegten. Ein Darkride der noch im perfekten Zustand ist. Nicht zu schaurig aber dennoch eine tolle Themenfahrt. Weiter ging es dann den wahrscheinlich typischen Europapark-Rundgang. An allen gr├Â├čeren Stationen machten wir halt obwohl Bine (meine Freundin) sich erst einmal vor Silverstar str├Ąubte. So f├╝hren wir Euro-Sat, Schweizer Bobbahn und den Matterhorn Blitz bevor es zu Silverstar ging. Bei 1.90 m und etwas ├ťbergewicht hatte ich keine Chance mitzufahren. Das war mir leider auch schon vorher klar, da ich diese Info bereits in einigen Foren im Vorfeld gelesen hatte. Trotzdem habe ich mein Gl├╝ck auf dem Testsitz versucht aber leider ohne Erfolg. Das Problem ist nicht der Bau sondern die Oberschenkel. Die Bahn wird mit Beckenb├╝gel gefahren, die leider f├╝r mich zu klein sind. Zu viel Oberschenkel und zu wenig Beckenb├╝gel.. auch mit viel dr├╝cken ging da einfach nichts. Komisch warum diese Sitze bzw B├╝gel so klein dimensioniert sind. Bei allen anderen Bahnen hatte ich keine Probleme. Bine fuhr alleine.. sie ging etwas ├Ąngstlich in die Queueline rein und kam nach ca 15 Minuten anstehen ├╝bergl├╝cklich und geflasht wieder aus dem Geb├Ąude heraus.

Nun ging es zu Pegasus, ein Coaster den wir gleich zwei mal gefahren sind. Nicht weil die Fahrt so extrem und klasse ist, sondern weil wir die VR-Brillen ausprobieren wollten. Einmal fuhren wir die Bahn also als VR-Ride und einmal (als Vergleich) normal. Ich muss schon sagen VR ist ne nette Erfahrung. Besser w├Ąre es zwar wenn das Bild scharf und die Ton gut deutlich zu h├Âren gewesen w├Ąre, aber auch so ein nettes Gimmick mit 2 Euro Aufpreis. Ich denke man sollte der Technik eine Chance geben. In einigen Jahren wird das ganze sicherlich ausgereifter sein und die Grafik realer als heute. Sp├Ąter probierten wir auch die VR-Version von Alpenexpress Enzian. Da die Bahn etwas l├Ąnger war und der Film sch├Ąrfer hat mir dieser Ride pers├Ânlich besser gefallen. Obwohl der neue Film Sky Explorers noch eckiger war.. und mehr an Mario f├╝r N64 erinnerte.

Weitere Rides waren dann u. a. Atlantica Super Splash oder Euro-Mir. Letzteres ist zwar eine netter Achterbahn, aber der Soundtrack ist wie bei Eurosat gew├Âhnungsbed├╝rftig..wie Techno aus den 90ern.. Krass finde ich wie lange es dauert bis der Zug oben angekommen ist. Gef├╝hl 2 oder 3 Minuten h├Ąngt man bei der tollen Musik im Turm. Alles in allem aber wirklich eine ganz passable Bahn.

Verliebt haben wir uns definitv in den Darkride Arthur. Einfach klasse was dort gezaubert wurde. Eine Bahn f├╝r die ganze Familie. Der ganze Themenbereich wurde einfach mit sehr viel liebe gestaltet. Hier wird sehr viel mit Ger├╝chen gearbeitet. Egal ob in der Station, bei der Fahrt oder im gesamten Themenbereich. ├ťberall riecht es anders. Ich will hier nicht zu viel vorweg nehmen, aber wenn ihr im Europa-Park seid, dann ist Arthur auf jeden Fall ein Pflichride!

Au├čerdem ging es nat├╝rlich auch zu Blue Fire. Welche ich gar nicht so unthematisiert finde wie immer alle sagen. Klar steht hier kein Taron, aber es kann sich trotzdem sehen lassen. Der Bereich des Abschusses ist doch klasse Thematisiert und auf der Fahrt passiert man einige Felsen.. was will man denn mehr? Solche Bahnen lassen sich schwer zu 100% thematisieren. Ich finde es aber passend. Gut ├╝ber den Gazprom-Komplex am Anfang der Queueline kann man reden, den finde ich auch ├╝berfl├╝ssig. Aber was solls. Der Park war bei unserem Besuch so leer, das wir hier einfach durchgehen konnten. Vom Launch war ich dann doch etwas negativ ├╝berrascht.. ganz kann man Taron dann doch nicht aus dem Kopf bekommen. Aber besonders hinten ist die Fahrt dennoch toll und intensiv.

Auch Wodan konnte uns ├╝berzeugen. Ne richtig tolle Holzachterbahn.. die rappelt so wie sie es muss. Leider standen wir da an diesem Tag mit 40 Minuten am l├Ąngsten an. Der Coaster hatte immer wieder Probleme. Dann fuhren wieder 2 bis 3 Z├╝ge.. dann bleib die Bahn wieder stehen.. dann gab es einige Leerfahrten bis die Bahn wieder in Betrieb ging.. und dies ging pausenlos so weiter. Wenn man aber kurz vor dem Ziel ist geht man dann auch nicht mehr aus der Queueline. Also warteten Geduldig und wurden belohnt.

Count ist Count hie├č es am Nachmittag.. also ging es f├╝r uns auch zum neuesten Themenbereich Irland und auf den Kiddiecoaster Ba-a-a-Express.

Der Tag endete langsam. Wir f├╝hren noch einige Themenfahrten und zum Schluss die nicht so nasse Raftinganlage. Fazit vom ersten Tag: Ein richtig toller und sauberer Park. Nirgendwo M├╝ll, alle Mitarbeiter sehr freundlich, viel Liebe zum Detail und viele Franzosen im Park Besonders aufgefallen sind mir die unz├Ąhligen Animatronics im ganzen Park und in vielen Warteschlangen. Einfach Top.

Am Abend ging es dann noch ins Restaurant des Hotels Bell Rock, welches unweit unserer Unterkunft lag. Sehr leckere Speisen vom Buffet, welche wir nur empfehlen k├Ânnen. So gibt es dort u. a. asiatisch und afrikanisch Leckereien. Auch vegetarische Sachen durften nat├╝rlich nicht fehlen. Ein Koch zaubert einem auf Wunsch gebratene Nudeln mit Zutaten eurer Wahl zu. Mir hat dies ganz gut geschmeckt. Bine weniger, da sie wohl zu wenig So├čen oder Gew├╝rze dabei hatte. Ein weiterer Koch br├Ąt einem Steaks frisch auf einem Grill. Dazu kommt noch ein Kinderbuffet mit Spagetti, Fritten und Hamburger die man sich selber zubereiten kann. Auch die Nachtischauswahl ist riesig.

Allein das Restaurant sieht einfach klasse aus. ├ťberall stehe Schiffe, ged├Ąmmtes Licht, eine Geiger spielt am Tisch und durch die Fenster kann man vor dem Hotel ein in der Nacht angeleuchtetes Wasserspiel betrachten. So kann man einen Abend ausklingen lassen.

Tag 2

Vlog

https://www.youtube.com/watch?v=iKBvB8DaLlE

Bericht

Am zweiten Tag wollten wir es etwas ruhiger angehen lassen und nicht so hetzen wir am ersten Tag. Bei der Gr├Â├če des Parks und den Angeboten wollten wir auf jeden Fall jede Gro├čattraktion einmal gefahren sein, was wir am ersten Tag auch geschafft haben. Nach dem Fr├╝hst├╝ck im Hotel ging es gleich wieder in den Park. Wir fuhren als erstes gleich wieder das Geisterhaus weil es uns echt gefallen hat. Danach ging es f├╝r uns in┬┤s 4 D Kino - Happy Family schauen. Ein toller Film wie ich finde. Der zum einem Spa├č machte und sich zum anderen um das soeben gefahrene Geisterhaus dreht.

Weiter ging es zudem zu Piraten in Batavia, einem Darkride dem wir am ersten Tag gar nicht auf dem Schirm hatten. Um es vorweg zu nehmen: Einfach klasse! Wer Fata Morgana oder Hollywood Tour mag der wird diesen Ride lieben! Auch dieser Darkride war Top in Schuss. Klasse Szenen und deutliche Aussprache bei den Animatronics, welche ich bei anderen Parks oft vermisse. Viele Spr├╝che der Figuren versteht man bei vielen Themefahrte gar nicht richtig. Hier ist es anders. Es gibt viel zu schauen. Eine wirklich tolle Attraktion die mich besonders am Ende stark an Pirates of the Caribbean erinnert, nicht nur wegen den Piraten sondern auch weil man an einem Restaurant vorbei f├Ąhrt.

Mit The Secrets of Gravity im Traumzeitdome konnten wir dann eine der Neuheit 2017 austesten. Sitzend auf Fatboys (riesige Sitzkissen) starrt man hier an die Decke eines 360┬░ Kinos. In dem Film erkl├Ąrt ein Junge mit gemeinsam mit einem Roboter die Gravitationskraft. Hier fliegt man u. a. durchs All und an einer Raumstation vorbei. Sch├Ân anzusehen und dabei auch noch Informativ. Ich kannte so ein 360┬░ Kino aus l├Ąngst vergangenen Tagen aus anderen Parks. Wusste nicht das es so etwas ├╝berhaupt noch gibt. Umso mehr hat mir The Secrets of Gravity im Europapark gefallen.

Weil es uns Arthur so gefallen hatte fuhren wir den Ride sowie einige Coaster wie Blue Fire und Silverstar auch am zweiten Tag noch einige Male. Rundfahrgesch├Ąfte, Themenfahrten sowie der Aussichtsturm waren ein Muss f├╝r uns. Leider fehlte uns die Zeit f├╝r die Shows, was uns ├Ąrgerte. Ist aber ein weiterer Grund wieder nach Rust zu kommen. Ziemlich zum Ende unseres zweiten und zugleich letzten Tages im Europa Park besuchten wir FoodLoop, das weltweit erste Loopingrestaurant, welches wir schon von so manchen Dokumentationen aus dem TV kannten. Hier sitzt man an runden Tischen ( in Sto├čzeiten auch mit Fremden) an einem Tisch. ├ťber ein Touchbildschrim bestellt man Getr├Ąnke und Speisen, die ├╝ber eine Art Achterbahnschienen in kleinen Kocht├Âpfen den Weg zum Tisch finden. Auf dem Weg zu einem besonderen Tisch m├╝ssen die Speisen sogar ein Looping passieren, was f├╝r alle ein gro├čes Highlight ist. Man sieht formlich wie alle Blicke der G├Ąste immer in Richtung Decke wandern sobald neue Bestellungen aufgegeben werden und ein weiterer Kochtopf sich in Bewegung setzt. Das System ist ja sch├Ân und gut, aber leider wurden alle Speisen unseres Tisches an einen falschen Tisch geliefert. Als wir dies bemerkten waren die Speisen schon kalt, an den Beilagen bedienten sich zudem noch die falschen Leute am anderen Tisch. Nachdem wir das Personal darauf aufmerksam gemacht haben erhielten wir dann eine neue Bestellung. Es gab den Looping Burger aus dem Kochtopf, den wir jedem nur empfehlen k├Ânnen. Sehr sehr lecker.

Auch der zweite Tag ging f├╝r uns viel zu schnell zu Ende. Gerne w├Ąren wir noch l├Ąnge geblieben. F├╝r uns haben bei diesem Angebot im Park die 2 Tage nicht gereicht. Wir werden auf jeden Fall wieder kommen. Zwei tolle Tage voller Sonne und leeren Queuelines liegen hinter uns. Wir waren wirklich erstaunt wie leer es im Park war.. was uns nat├╝rlich in die Karten spielte. Weiter ging unsere Fr├╝hlingstour danach in Richtung Tripdrill... aber dazu vielleicht in einem n├Ąchsten Bericht mehr :-)

Benutzeravatar
Spyder1983
Board Moderator
Beitr├Ąge: 2773
Registriert: Mi 4. Feb 2009, 14:29
Name: Steve
Wohnort: N├Ąhe N├╝rnberg

Re: Erster EP-Besuch (06.-07.04.2017) Vlogs & Bericht

Beitragvon Spyder1983 » Do 20. Apr 2017, 09:05

Hallo,

vielen Dank f├╝r deinen ausf├╝hrlichen Bericht.
Scheint als h├Ątte der Europa-Park mit Dir und deiner Freundin zwei neue Fans gefunden.

Und 40 Minuten Wartezeit bei Wodan ist ne ganz humane Zeit. Da bist du oftmals bei ner Stunde und mehr.
Da du bei Arthur nichts ├╝ber die Wartezeit geschrieben hast, gehe ich mal davon aus, dass da auch nicht viel Wartezeit war. Meistens liegt es da auch oft mehr als 45 Minuten.


Ich freu mich auf jeden Falls schon ├╝ber Berichte aus den anderen beiden Parks.

Gr├╝├če, Steve

Benutzeravatar
KevinEPFreak
Dark Ride Liebhaber
Beitr├Ąge: 342
Registriert: Di 21. Aug 2012, 17:06
Name: Kevin
Wohnort: bei Augsburg

Re: Erster EP-Besuch (06.-07.04.2017) Vlogs & Bericht

Beitragvon KevinEPFreak » Do 20. Apr 2017, 13:32

An der Stelle wollte ich mich auch bedanken f├╝r den Bericht in Videoform und Schriftform.

Da ich schon Abbonent auf deinem Kanal war, habe ich mir das Video schon reingezogen, bevor ich den Post hier gelesen habe.

MIr macht es immer Freude solche Berichte vor allem in Vidoeform zu sehen. Mir ist es auch egal welcher Park das ist.
Dass du als gro├čer Freizeitparkfan vorher noch nie in Rust war, hat mich schon ein wenig erstaunt, aber nun ist diese L├╝cke geschlo├čen.

Hast du denn aufgrund des Besuchs vor den Park in diesem Jahr nochmals zu besuchen?

Wie findest du den EP Vergleich zum Phantasialand?
Gr├╝├če
Kevin

Europa Park - bester Park ever. Ever, ever ever.

Benutzeravatar
Gygax
Board User
Beitr├Ąge: 87
Registriert: So 14. Feb 2016, 12:38
Name: Marc

Re: Erster EP-Besuch (06.-07.04.2017) Vlogs & Bericht

Beitragvon Gygax » So 23. Apr 2017, 08:35

Auch von mir ein gro├čes Dankesch├Ân f├╝r den Vlog und den Bericht. Ist beides echt super und da ich euch vorher nicht so auf den Schirm hatte, habe ich gleich mal ein paar Videos nachgeholt :)

Positiv finde ich, dass ihr den Europa Park nicht gleich von Anfang an schlecht gemacht habt, wie leider manch andere YouTuber aus eurer gegend

Kommt denn noch ein schriftlicher Bericht ├╝ber euren Tripsdrill besuche?

Benutzeravatar
funtime_arena
Neu an Board
Beitr├Ąge: 5
Registriert: Mo 27. M├Ąr 2017, 10:34

Re: Erster EP-Besuch (06.-07.04.2017) Vlogs & Bericht

Beitragvon funtime_arena » Mi 26. Apr 2017, 11:58

Vielen lieben Dank f├╝r euer Lob. Klasse das es euch gef├Ąllt.
Das wir bisher noch nicht im EP waren ist echt eine L├╝cke die geschlossen werden musste. Ist ja als Freizeitparkfan schon fast peinlich noch nicht da gewesen zu sein =)

@KevinEPFreak: Wir werden den Park auf jeden Fall nochmal besuchen. Nicht nur einmal =) Es gibt einfach noch so viel zu entdecken. Da reichten die zwei Tage einfach nicht. Schade ist einfach das Rust von uns aus so weit weg liegt sodass man nicht ├Âfter hinfahren kann. Eventuell werden wir noch einmal im Herbst in den EP fahren. Aber auch zukunftig werden wir den Park ├Âfter besuchen. Wie auch schon in verschieden Videos erw├Ąhnt finde ich das man EP und PHL nicht vergleichen sollte. Das w├Ąre irgendwie unfair. Allein schon wegen der Gr├Â├če. Beide Parks sind besonders und einzigartig und einen Besuch wert.

@Gygax: Bei einem Erstbesuch eines neuen Parks versuchen wir vorher immer wertfrei zu bleiben. Das finden wir besonders wichtig. Man kann viel ├╝ber einen Park erz├Ąhlen - negativ wie auch positiv. Man sollte sich immer einen eigenen Eindruck machen. Zum Tripsdrill wird es neben dem Vlog jetzt auch einen eigenen Bericht: viewtopic.php?f=64&p=183085#p183085


Zur├╝ck zu ÔÇ×...aus dem EuropaparkÔÇť

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast