Seite 27 von 30

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Di 26. Aug 2014, 13:56
von Ramius
Die Straße wird mit Sicherheit nicht so schnell wieder verlegt werden. Beim Bau der Straße wurde gesagt, dass eine weitere Verlegung nicht in Betracht kommt. Man muss einfach davon ausgehen dass dem EP an größeren freien Flächen nur noch die Fläche hinter Griechenland und die Fläche die durch die Verlegung der Verwaltung und des Mitarbeiterparkplatzes frei wird, mittelfristig zur Verfügung stehen wird.

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mi 27. Aug 2014, 16:33
von Duneland
Ich denke die vorhandenen freien Flächen reichen dem Europapark auf Jahre hinaus aus. Dazu kann er mit einem neuen Hotel und dem Aquapark mit Erweiterung bereits drei Jahre mit Neuheiten abdecken.
Im Park selber gibt es ebenfalls noch genug Potential. Ich denke da vor allem an ein portugiesisches Dorf, kleinen Attraktionen, Renovationen und Ersatz von bestehenden Anlagen.
Es sind überall noch Ecken, welche noch nicht ganz optimal aussehen wie z.B. die grüne Pastabude zwischen Russland und England.
Alles in allem müssen wir uns da noch keine Sorgen machen, bis wirklich alles zugebaut ist beginnt wieder eine neue Zeitrechung...

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mi 29. Okt 2014, 12:44
von Ueltje
... nicht zu vergessen die zusätzliche Fläche zwischen Wasserpark und Autobahn die dem EP zur Verfügung steht....
Da kann noch viel kommen oder Strukturen verlegt werden etc. Was wieder Platz im "alten" EP schafft.

Wenn der EP weiter so wächst, wird er sich wohl auch irgendwann mal Gedanken über einen zweiten Park machen müssen um die Massen noch abwickeln zu können. Machen ja alle großen Parks vor...

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 16:33
von EPMuffin99
Würde es nicht auch theoretisch gehen, dass man von irgendeinem Themenbereich aus (z.B. Russland/Island/Frankreich) eine Unterführung und/oder Brücke auf die andere Straßenseite baut? Dort sind ja "nur" Felder und man könnte den Park vergrößern, ohne die Straße zu verlegen, oder Attraktionen abzureißen...

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 16:44
von Grubaer93
Das alles ist Naturschutzgebiet und darf leider nicht bebaut werden. :(

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 16:46
von EPMuffin99
Schade :(
Ist nämlich ein richtig schönes, großes Gebiet!

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 17:58
von mps
Und zum Thema tief bauen: Geht leider nicht, wegen dem Grundwasser.

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 18:00
von EPMuffin99
Na dann kann man wohl nichts machen, schade :(

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 18:24
von Grubaer93
Also jetz mal ehrlich.... was soll denn eigentlich diese Ausrede immer mit dem Grundwasser? Des wird so oft geschrieben, und für mich is des einfach nur Quatsch. Erstens wurde bei Wodan ja schon unterirdisch gebaut. Und zweitens wieso sollte das eigentlich n Grund sein nicht bauen zu können? Es werden unterm Meer Tunnel gebaut wo tag täglich Züge durchfahren. Und der EP sollte es nicht schaffen 5m unter die Erde durchzugraben weil das Grundwasser zu hoch ist? Wenn ich falsch liege freue ich mich über ne Verbesserung, aber für mich ist das nichts anderes als ne Ausrede.

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 18:34
von eistroll
Grubaer93 hat geschrieben:Also jetz mal ehrlich.... was soll denn eigentlich diese Ausrede immer mit dem Grundwasser? Des wird so oft geschrieben, und für mich is des einfach nur Quatsch. Erstens wurde bei Wodan ja schon unterirdisch gebaut. Und zweitens wieso sollte das eigentlich n Grund sein nicht bauen zu können? Es werden unterm Meer Tunnel gebaut wo tag täglich Züge durchfahren. Und der EP sollte es nicht schaffen 5m unter die Erde durchzugraben weil das Grundwasser zu hoch ist? Wenn ich falsch liege freue ich mich über ne Verbesserung, aber für mich ist das nichts anderes als ne Ausrede.

Ohne es genau zu wissen, war mir mal als wuerde aus dem Grundwasser allgemein das meiste Trinkwasser gewonnen? Insofern machen auch die Grundwasser-Schutzgebiete irgendwie Sinn.

Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 19:03
von Grubaer93
Ah okay das macht Sinn, dass das Grundwasser geschützt ist. Dann liegt also hier das "Problem" und nicht an der Höhe des Grundwassers. Danke für die Info!

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 20:38
von Ueltje
Also "unter dem Grundwasserspiegel" kann man natürlich schon bauen - technisch möglich...

Aber Schutz hin und Schutz her: Unter dem Grundwasserspiegel zu bauen wird richtig richtig teuer.
Man muss sich ja vorstellen, dasss um das Gebäude herum permanent Wasser steht - das ist als würde man ein Haus mitten in einen See bauen.. was das Wasser da mit der Zeit anrichtet kann sich jeder vorstellen.

- Während der Bauphase permanentes Abpumpen des Wassers und spezielle Sicherungsmaßnahmen
- Schutz aller Bauwerke mit einer Wasserdichten "Wanne" (weiße oder schwarze Wanne genannt)...
...

Insofern wird der EP das nur in "Notfällen" anwenden - selbst wenn es erlaubt wäre.

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 22:22
von the bride
Grubaer93 hat geschrieben:Das alles ist Naturschutzgebiet und darf leider nicht bebaut werden. :(


Aber das Gebiet wird doch auch als Parkplatz genutzt, wenn es brechend voll wird.
Da kann ich mir das mit Naturschutzgebiet nicht so recht vorstellen 8-[

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 22:23
von Grubaer93
Das Feld neben Island? [emoji15]

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 22:28
von the bride
joa, also direkt bei der Unterführung und gegenüber dem Eingang zum Mitarbeiterparkplatz. Das ist gegenüber Bluefire und Wodan

Dort wurden wir am Samstag zum Parken hingeleitet.

Auf dem Rückweg vom Park haben auch Autos auf den Grünflächen neben dem Kreisel, wo es zu den Hotels geht geparkt.

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mo 3. Nov 2014, 23:03
von Grubaer93
Okay das hab ich noch nie gesehen. xD

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Di 4. Nov 2014, 08:12
von the bride
Grubaer93 hat geschrieben:Okay das hab ich noch nie gesehen. xD


Ich bis dato auch nicht. War ein netter Spaziergang. :lol:
War super voll am Samstag. Angeblich über 50.000 Besucher.

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mi 5. Nov 2014, 20:48
von Ueltje
the bride hat geschrieben:Da kann ich mir das mit Naturschutzgebiet nicht so recht vorstellen 8-[


Naja Parken ist ja nicht = bauen ;-).
Naturschutzgebiet heißt ja nicht immer, dass man da nicht rein laufen/ fahren darf.
Fläche darf halt nicht versiegelt werden - und auch da gibt es Abstufungen...

Versiegeln ist nicht = versiegeln ;-).
Ein Schotterparkplatz bzw. mit "Rasensteinen" zählt nicht als versiegelte Fläche....

Wenn ich mich nicht irre ist der jetztige Parkplatz vom EP auch teilweise im Naturschutzgebiet.. aber vielleicht weiß das jemand genauer.

Was wir noch gar nicht andisuktiert haben: Wohin könnte denn der EP überhaupt den Parkplatz erweitern? Anscheinend stößt er zunehmend an seine Grenzen....

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Mi 5. Nov 2014, 23:27
von frank87
Am Samstag den 1.11.14 waren 55.000 Besucher da , um 16.00 Uhr waren es 48.000 mit den Abendtickets waren es dann 55.000.
Zu den Parkplätzen wird es so gemacht , zuerst wird der große Parkplatz gefüllt , wenn der voll ist dann kommen die Wiesen nebenan dran also hinter dem Tipidorf und wenn auch voll sind , dann kommen andere Wiesen dran . z.b beim Mitarbeiterparkplatz ( beim Gärtnerei ) und dann vorne beim Wodan - kreisel am Colosseo

Re: Erweiterungsflächen für die Zukunft

Verfasst: Do 6. Nov 2014, 10:00
von monar
frank87 hat geschrieben:Am Samstag den 1.11.14 waren 55.000 Besucher da , um 16.00 Uhr waren es 48.000 mit den Abendtickets waren es dann 55.000.
Zu den Parkplätzen wird es so gemacht , zuerst wird der große Parkplatz gefüllt , wenn der voll ist dann kommen die Wiesen nebenan dran also hinter dem Tipidorf und wenn auch voll sind , dann kommen andere Wiesen dran . z.b beim Mitarbeiterparkplatz ( beim Gärtnerei ) und dann vorne beim Wodan - kreisel am Colosseo

Wie wird das dann mit den Parkgebühren gehandhabt? Wenn ich bei der Gärtnerei oder beim Hotel - Kreisel parken müßte, würd ich mich weigern, Parkgebühren zu bezahlen. Das sind ja ganz einfache Wiesen (gehört die Fläche dem EP?) und der Weg zum Haupteingang ist unverhältnismäßig weit.
Ich find es auch nicht in Ordnung, dass für die Zufahrt zu dem Parkplatz ganz aussen hinter dem Tipidorf ein normaler landwirtschaftlicher Weg und ausgewiesener Radweg genutzt wird.