Entwicklung des Parks durch den Adventure Club Europe

Spekulationen, die vielleicht Tatsache werden. Alle Gerüchte über Neuheiten und mehr. Sobald es etwas offizielles zu einem Thema gibt, findet ihr die entsprechende Neuheit im Forum darüber.
Jango
Board User
Beiträge: 57
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 11:35
Wohnort: Bayern

Entwicklung des Parks durch den Adventure Club Europe

Beitragvon Jango » Mo 27. Feb 2017, 11:14

Hallo zusammen,

hat sich schon jemand genauer mit der Seite des Adventure Club of Europe auseinander gesetzt?
http://www.adventure-club.de/
Ich habe mir mal die ganzen Inhalte durchgelesen und mal überlegt, wie sich evtl. ein paar Bereiche/Attraktionen in
naher Zukunft verändern könnten aufgrund der "Infos" auf der Homepage.

Bei mehreren der "kleinen" Artikel sind Hinweise oder Verbindungen zu einzelnen Attraktionen zu knüpfen
(In Klammern meine Vermutung bzw. Bezug zu evtl. neuen Attraktionen)
Im Bereich

Expeditionen sind folgende Punkte aufgeführt:
- Die Bestie von Teneriffa (???? Die Schöne und das Biest)
- Der Riesenschimpanse des Kongos (Floßfahrt)
- Der Yeti von Buthan (????)
- Die Himmelsscheibe von Nebra (????)
- Der Grottenblitz von Hintertux (Alpenexpress/Zauberwelt der Diamanten)
- Im Schloß des Prinzen Dracula (Geisterschloss)
- Der Fluch der Sphinx (????)
- Die kleinen Menschen von Flores (Piraten von Batavia)
- Der Feuertieger von Batavia (Piraten von Batavia)
- Die Geheimnissvolle Medusa Statue (Fluch der Kasandra/Griechischer Themenbereich)

Bei den Mitgliedern sind es folgende:
- Montgomery Flynn (????)
- Prof. Harvey Carter (Atlantis)
- Die Brüder Eulenstein (Projekt V)
- Ander Svensson (Wodan)
- Major Raymond Brooke (???? Robin Hood)
- Noah Emile Evra-Houdin (???? Zeitmaschine)
- Ursula Weber (???? Mechanische Puppen - Projekt V)
- Mickey Weatherly (???? Nessie)
- Carolina Francisca Zavala (Siehe die Bestie von Teneriffa)

Viele diese "Personen" und "Expeditionen" werden wahrscheinlich ein Teil der Pre-Show von Projekt V sein.
Aber aufgrund der Tatsache das z.B. Prof. Harvey Carter (Atlantis) direkt schon im Park vertreten ist oder auch
Der Grottenblitz von Hintertux (Alpenexpress/Zauberwelt der Diamanten) genauestens mit einer Hintergrundstory
aufwartet bin ich gespannt, ob sich von den o.a. Dingen noch irgendetwas im Park niederschlägt.

Ich meine mich daran zu erinnern mal am Anfang des Projektes V eine Aussage der Macks gehört zu haben, das sich
durch die ganze Hintergrundstory einiges im Park verändern/verbinden wird.
Meine damalige Gedanken waren aufgrund der Umgestaltung des Eurotower in den Steampunk-Style und mit der Ausstellung
des Fliegens das sich hier etwas tut. Aufgrund der Infos auf der Homepage bzgl. des ACE glaube ich das das ganze in der Summe
etwas komplexer wird.

Was meint Ihr?

Freu mich auf schöne Träumereien und Spekulationen

wiaipi
Board User
Beiträge: 1103
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 19:02
Wohnort: Saarland

Re: Entwicklung des Parks durch den Adventure Club Europe

Beitragvon wiaipi » Mo 27. Feb 2017, 16:07

Ja, das ist alles sehr komplex, ZU komplex. Das könnte man alles auch einfacher gestalten. Die Grundidee mit den Verbindungen zu alten und neuen Attraktionen oder auch Themenländern finde ich aber gut! Wie ich schon mal schrieb, könnte der EP nun auch nichteuropäische Länder bauen und dies durch eine Story plausibel erklären.
Alles was Du weißt ist ein Fischstäbchen, dass eine Mücke auf der Kruste hat.

Benutzeravatar
Omega
Board User
Beiträge: 24
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 21:21

Re: Entwicklung des Parks durch den Adventure Club Europe

Beitragvon Omega » Di 28. Feb 2017, 14:01

Aktuell ist mir das Ganze noch etwas zu "digital", um zu bewerten, was ich vom Adventure Club Europe halten soll. Grundsätzlich bin ich aber sehr gespannt darauf, wie sich das Konzept dann im Park auswirken wird und hoffe darauf, dass es für mich als "Mehrfachbesucher" dann öfters mal was Neues im Park zu entdecken gibt.
Auf der anderen Seite, sehe ich aber auch das Risiko, die ganze Sache zu übertreiben, der Park sollte schon noch so bleiben, wie man ihn bisher kennt. Immerhin basiert er ja vom Grundgedanken der Thematisierung auf real existierenden europäischen Ländern und da halte ich es jetzt für keine gute Idee, wenn hier zu viel "Fantasy"-Hintergrund dazukommt. Da wären mir dann neue, für sich alleine stehende Thematisierungen, so wie bei Arthur lieber und hier sehe ich auch großes Potential für zukünftige Erweiterungen.
Momentan stellt sich mir noch die Frage, welche Zielgruppe die Webseite ansprechen soll. Der Tagesbesucher wird sich wohl kaum intensiv mit dem Adventure Club auseinandersetzen. Wie bereits im Beitrag vor mir erwähnt, ist die Seite ja vom Inhalt her schon jetzt sehr komplex und hat in vielen Teilen nur wenig oder noch gar keine erkennbare Verbindung zum Eurpa-Park. Da scheint mir die Seite doch eher die Dauergäste anzusprechen, die sich gerne etwas intensiver mit den Attraktionen und der Thematisierung auseinandersetzen.
Möglicherweise möchte der Park ja auch eine stärkere Verbindung zu seinen Dauergästen aufbauen. Irgendwie finde ich die Wortwahl verdächtig, zuerst wurde die Jahreskarte zur Clubkarte und nun gibt es also den Adventure Club. Werden jetzt Clubkartenbesitzer möglicherweise zu Ehrenmitgliedern im Adventure Club of Europe.....?
Bin gespannt auf Eure Spekulationen hier im Thread und natürlich auch auf die realen Auswirkungen im Park. Danke übrigens auch an den Threadersteller dafür, dasss er bereits die ein oder andere Parallele zum Park herausgefunden und hier reingeschrieben hat. Bisher war mir die Adventure Club-Seite zu komplex, um selbst alle Artikel zu lesen und nach Hinweisen zu suchen. Lediglich die Erwähnung des Grottenblitzes ist mir sofort ins Auge gestochen.
Bisher besuchte Freizeitparks:
Phantasialand, Gardaland, Disneyland Paris, Movie Park Germany, Legoland Günzburg, Allgäu Skyline Park, Europa-Park


Zurück zu „Gerüchteküche: Europa-Park“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast